Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

MdB Thomas Silberhorn zum Lärmschutz an der A 73: „Zähes Ringen wird belohnt“

| Keine Kommentare

Endlich! Nach jahrzehntelangem Einsatz wird nun der nachträgliche Lärmschutz an der A 73 Realität. „Wir haben in all den Jahren nicht locker gelassen“, sagte Parlamentarischer Staatssekretär MdB Thomas Silberhorn (CSU) beim heutigen Spatenstich. Ihn freue es vor allem für die Anwohner, die tagtäglich unter dem Lärm zu leiden hätten und die Zukunft nun ruhiger angehen können. Insgesamt investiert der Bund 43 Millionen Euro.

Die Akte „Lärmschutz an der A 73“ sei der älteste Vorgang für ihn als Abgeordneter, so Silberhorn. Dieses Anliegen habe bereits sein Vorgänger in Forchheim, MdB Dr. Gerhard Scheu, verfolgt.

Die nun eingeleiteten Maßnahmen in Forchheim umfassen eine 3,5 Kilometer lange Lärmschutzwand auf der Ostseite der A 73 und eine 1,7 Kilometer lange Lärmschutzwand auf der Westseite. Zudem wird ein lärmmindernder Fahrbahnbelag auf einer Gesamtlänge von 2,4 Kilometern aufgetragen. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch Brückenbauwerke und Entwässerungsanlagen erneuert.

http://www.wiesentbote.de/2016/03/22/mdb-thomas-silberhorn-zum-laermschutz-an-der-a-73-zaehes-ringen-wird-belohnt/

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen