Familienregion Bamberg: Kostenlose Demenzschulung für Angehörige und Ehrenamtliche

Menschen mit Demenz sind bei uns willkommen!

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen müssen sich in Stadt und Landkreis Bamberg nicht alleine fühlen. Das Thema Demenz aus der Tabuzone zu holen ist das erklärte Ziel der Demenzinitiative für Stadt und Landkreis Bamberg. Seit drei Jahren bietet sie daher praxisorientierte Demenzschulungen für „Partner des Alltags“ an. Über 200 Mitarbeiter/-innen aus Rathäusern, Bibliotheken, Optikern u.a. wurden bereits erfolgreich geschult.

Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die Demenzinitiative am 30. Mai 2016 erstmals eine Schulung für Privatpersonen an. Angehörige, aber auch Menschen, die in ihrem Umfeld Demenzerkrankte ehrenamtlich begleiten, erhalten in der vierstündigen Schulung einen ersten fachlichen Einblick in die Krankheit und lernen grundlegende Verhaltensweisen, die den Umgang erleichtern. Zudem erhalten die Teilnehmer/-innen wichtige Adressen und Ansprechpartner in der Region.

Die Schulung versteht sich als Schnupperangebot und „erste Hilfe“ für interessierte Angehörige und Ehrenamtliche. Wer sein Wissen vertiefen möchte, kann dies in den bewährten „Angehörigenschulungen“ (10 Kursabende) oder „Helferschulungen“ (40 Kurseinheiten) tun, die in der Region angeboten werden. Auch dazu informiert die Demenzinitiative gern.

Die Schulung findet statt am Montag, 30. Mai 2016, 14:00 Uhr -18:00 Uhr im Landratsamt Bamberg.

Die Teilnahme ist dank der finanziellen Unterstützung durch Stadt und Landkreis Bamberg sowie der Erich und Elsa Oertel Altenhilfe-Stiftung kostenlos.

Zur Anmeldung und für weitere Informationen steht Ihnen die Generationenbeauftragte des Landkreises, Frau Sina Wicht, zur Verfügung, Telefon: 0951/85-510.

www.demenzinitiative.bamberg.de

Schreibe einen Kommentar