Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Einbrecher im Stadtgebiet unterwegs

| Keine Kommentare

BAYREUTH. Unbekannte Einbrecher haben in den Abendstunden des Donnerstags beziehungsweise in der Nacht zum Freitag mehrere Einbrüche in der Altstadt sowie im Stadtteil Meyernberg verübt. Während die Diebe im Einzelfall Beute machten, gingen sie bei ihren Taten zumeist leer aus. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

In der Schwindstraße hebelten die unbekannten Täter zwischen 19 Uhr und 20 Uhr eine Balkontür zu einer Wohnung auf. Nachdem sie alles durchwühlt hatten, entkamen sie mit Schmuck in noch nicht bekannter Höhe.

Im Zeitraum von 18 Uhr bis ungefähr 21.30 Uhr waren die Täter in der Sauerbruchstraße am Werk. Dort kletterten sie zunächst auf einen im 1.Stock gelegenen Balkon eines Mehrfamilienhauses und brachen dort ebenfalls eine Balkontüre auf. Nachdem ihre Suche nach Bargeld und Schmuck erfolglos war, flüchteten die Langfinger.

Dreimal schlugen die Einbrecher in der Zeit zwischen 19 Uhr und 23.30 Uhr in der Fantaisiestraße zu. Dabei blieb es in zwei Fällen beim Versuch, als die Diebe zunächst auf einen Balkon zum 1. Stockwerk kletterten und anschließend an der Fenstertür scheiterten. Weiter probierten es die unbekannten Täter am selben Anwesen erneut und wollten eine Terrassentüre zu einer Erdgeschosswohnung aufhebeln, hatten jedoch wiederholt keinen Erfolg. Bei einem benachbarten Wohngebäude gelang es den Langfingern, sich über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür Zutritt zu den Wohnräumen zu verschaffen. Hierbei fiel ihnen Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro in die Hände.

Über ein mit Gewalt geöffnetes Kellerfenster stiegen die Unbekannten in der Nacht zum Freitag im Sterntalerring in ein Mehrfamilienhaus ein und durchsuchten die Räume einer Wohnung nach Wertgegenständen. Ob die Täter dabei Erfolg hatten, steht bislang noch nicht fest. Nur ein Haus weiter kam es in den frühen Morgenstunden zu einer weiteren Versuchstat, als die Diebe die Jalousie eines Fensters anhoben und dabei beschädigten. Eventuell wurden die Unbekannten bei ihrer Tat gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab.

Einen weiteren Einbruch registrierte die Kriminalpolizei in der Straße „Am Mühlgraben“. Hier schlugen die rabiaten Einbrecher über Nacht die Scheibe einer Terrassentür ein und durchwühlten anschließend einen Büroraum, ohne dabei Beute zu machen.

Bei ihren Einbrüchen in der Altstadt und im Stadtteil Meyernberg verursachten die Diebe rund 3.000 Euro Sachschaden und erbeuteten Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro.

Bereits am Vortag schlugen unbekannte Wohnungseinbrecher mehrmals im Stadtteil Hammerstatt in ähnlicher Art und Weise zu. Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Bayreuther Kriminalpolizei ermittelt und hält einen Zusammenhang zwischen aktuellen und zurückliegenden Fällen für wahrscheinlich. Aufgrund der jüngst bekannt gewordenen Fälle, bittet die Oberfränkische Polizei insbesondere im Stadtgebiet Bayreuth um erhöhte Aufmerksamkeit. Haben Sie stets ein offenes Auge und leisten Sie damit auch Nachbarschaftshilfe. Bitte melden Sie verdächtige Wahrnehmungen unverzüglich über den Notruf 110 der Polizei.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

http://www.wiesentbote.de/2016/03/18/einbrecher-im-stadtgebiet-unterwegs/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen