Landkreis Bamberg: Zweiter Entwurf des Netzentwicklungsplans 2025 veröffentlicht

„Das werden wir so nicht akzeptieren.“

„Das werden wir so nicht akzeptieren.“ – Mit diesen Worten kommentiert Landrat Johann Kalb den durch den Übertragungsnetzbetreiber Tennet veröffentlichten zweiten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2025, der weiterhin das umstrittene Netzausbauprojekt P44 mod. von Altenfeld über Würgau nach Ludersheim vorsieht. „Wir haben bereits direkt nach dem Bekanntwerden dieser Pläne unsere Bundestagsabgeordneten informiert und sie um ihre Unterstützung gebeten“, so Landrat Kalb weiter.

Schon im Laufe der ersten Konsultation durch die Bundesnetzagentur hatten sich auf Initiative des Bamberger Landrats alle von P44 mod. betroffenen Landkreise deutlich gegen die Verwirklichung einer weiteren Stromtrasse ausgesprochen. Auch die im Landkreis Bamberg betroffenen Gemeinden haben zusammen mit dem Landkreis geschlossen auf Grund der bereits zahlreich bestehenden Infrastrukturmaßnahmen im östlichen Teil des Landkreises und der negativen Auswirkungen auf den Erholungswert der dortigen Landschaft ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht.

„Wir haben uns von Anfang an gegen die Verwirklichung dieses Netzprojektes gestemmt und werden dies auch weiterhin tun“, blickt Landrat Kalb schon auf die kommende zweite Konsultationsphase zum Netzentwicklungsplan 2025.

Schreibe einen Kommentar