Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Jahresprogramm der Trachtenberatung Oberfranken veröffentlicht

| Keine Kommentare

Das Gesicht einer Region wird von vielen Elementen geprägt. Eines davon ist die jeweilige Tracht. Alles andere als altmodisch ist die traditionelle Kleidung der Oberfranken. Sie entwickelt sich ständig weiter und wird dadurch immer mehr auch zum modischen Trend. Wer individuelle und regionale Trachten abseits von standardisierter Massenware und Oktoberfest-Kostüm tragen möchte, kann in den Kursen der Trachtenberatung Oberfranken in Frensdorf bei Bamberg alles über die Herstellung von Trachten und Accessoires lernen. Der Bezirk Oberfranken hat jetzt eine Übersicht über alle Kurse der Trachtenberatung in einem Flyer veröffentlicht.

Die oberfränkische Tracht wurde in den letzten Jahren erneuert und hat sich doch ihren ursprünglichen Charakter bewahrt. Viele Menschen – nicht nur in Trachtenvereinen – entdecken die Schönheit und Vielfalt der Kleidungsstücke wieder, die zur Kultur gehören wie die Mundart. In den Kursen der Trachtenberatung zeigen renommierte Referentinnen sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen, wie man oberfränkische Trachten näht und nach den eigenen Wünschen gestalten kann.

Für alle, die bereits an einem Kleidungsstück arbeiten oder damit beginnen möchten, bietet Christiana von Roit am 16. September einen Nähkurs an. Egal, ob für Damen, Herren oder Kinder, sie beantwortet alle Fragen, zeigt die richtigen Techniken und steht mit Rat und Tat zur Seite.
Sandra-Janine Müller lässt am 5. März und 30. September den in früheren Zeiten gerne verwendeten, heute aber weitgehend in Vergessenheit geratenen Zwirnknopf-Stern wieder aufleben. Zierten die filigran gewickelten Kunstwerke einst Wäsche und Hemden, so werden sie jetzt wieder zum absoluten Muss für die Gestaltung einzigartiger Trachtenkleider.

Nie wieder kalte Handgelenke und außerdem eine schicke Ergänzung zum Kleid versprechen die selbst gestrickten Perlenstulpen, wie sie Susanne Hofmann-Koch am 29. Oktober mit ihren Kursteilnehmern gestaltet.

Wie Bilder aus bunten Fäden wirken die zarten Gobelinstickereien. Was wie eine höchst komplizierte Angelegenheit wirkt, ist doch einfacher als gedacht, wenn man die Technik beherrscht. Susanne Hinz zeigt am 12. November anhand eines kleinen Täschchens oder einer Geldbörse, wie die schicken, kunstvollen Wollbilder jedes Trachtenoutfit aufwerten können.

Die Taschen nach Vorbildern aus dem 18. Jahrhundert, deren Herstellung Christiana von Roit in einem gesonderten Kurs am 23. April demonstriert, komplettieren – keck an der Hüfte getragen – den perfekten Trachtenlook.

Das detaillierte Programm finden Sie im Internet unter www.trachtenberatung-oberfranken.de. Flyer sind erhältlich beim Bezirk Oberfranken unter Tel.: 0921/78463101. Gerne können Sie sich auch per Mail an presse@bezirk-oberfranken.de erkundigen.

http://www.wiesentbote.de/2016/03/09/jahresprogramm-der-trachtenberatung-oberfranken-veroeffentlicht/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen