Bayerns Wirtschaftsministerin Aigner lädt zu den „Wirtschaftsgesprächen in der Region. Bayerns Zukunft gestalten.“ in den Energiepark Hirschaid

Gründer und Inhaber Frank Seuling mit Staatsministerin Aigner auf der Aussichtsplattform Energiepark Hirschaid

Gründer und Inhaber Frank Seuling mit Staatsministerin Aigner auf der Aussichtsplattform Energiepark Hirschaid

150 Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutieren zum Thema „Strukturen im Wandel – Chancen für den Wirtschaftsstandort Oberfranken“

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner setzte am 4. März 2016 Ihre Veranstaltungsreihe „Wirtschafts-gespräche in der Region. Bayerns Zukunft gestalten.“ in Oberfranken fort. Als Veranstaltungsort wurde der Energiepark Hirschaid ausgewählt. Wirtschaftsministerin Aigner diskutierte mit über 150 Teilnehmern, darunter Unterneh-mer, Vertreter der Wirtschafts-verbände und örtliche Politiker, das Thema „Strukturen im Wandel – Chancen für den Wirtschaftsstandort Oberfranken“. Die Wirtschaftsgespräche finden in allen Regionen Bayerns statt und greifen die Anliegen der Wirtschaft vor Ort auf.

Im Rahmen der Veranstaltung informierte Gründer und Inhaber Frank Seuling auch über den Energiepark Hirschaid sowie über das Zukunftsprojekt „modulares Wasserstoffkraftwerk am benachbarten BayWa-Gebäude“. Im Anschluss daran trug sich Aigner in das Gästebuch des Energiepark Hirschaid ein.

Der Energiepark Hirschaid als neues Veranstaltungszentrum setzt mit seinem einzigartigen Konzept auf die Organisation und Durchführung von green meetings & events. Als erstes zertifiziertes EU-Green Building und Sieger des Green Building Award 2014 bietet die nachhaltige Aktionsplattform flexibel und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für Firmenevents, Hausmessen, Produktshows, Tagungen und Konferenzen.

In seiner Funktion als Informations- und Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien ist der Energiepark Hirschaid bereits im März 2015 von Wirtschaftsministerin Aigner zum „Gestalter der Energiewende“ ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar