Bierhistorische Streifzüge durch die Fränkische Schweiz mit dem Schwerpunkt Ebermannstadt

Der Kulturkreis Ebermannstadt lädt zu einem Bier- Vortrag am 3. März um 19.30 Uhr in den Resengörgsaal, Hauptstraße 36 ein.

Bier war unentbehrlich als Getränk und galt als Kraftspender. Weder in der Stadt noch auf dem Land konnte man darauf verzichten. Für die Bürgerschaft einer Stadt war das Brauen obendrein ein wichtiger Nebenerwerb, und so verteidigte beispielsweise Ebermannstadt sein Recht, das Umland mit Bier zu beliefern, handgreiflich gegen dörfliche oder adlige Brauhäuser. Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold unternimmt biergeschichtliche Streifzüge durch die Fränkische Schweiz. Dabei arbeitet er heraus, wie sich Art und Orte der Herstellung vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert veränderten und wie die heutige Biervielfalt entstanden ist.

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar