MdB Andreas Schwarz: "Fördermittel für Wolfsschlucht"

Bamberg erhält 3,6 Millionen Euro vom Bund für die Sanierung der Sport- und Kulturstätte Wolfsschlucht – diese Nachricht überbrachte heute der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bau und Umwelt, Florian Pronold (SPD) dem Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz.

Aus dem Konjunkturpaket für die energetische Sanierung für Sport- und Kulturstätten stellt der Bund 3,6 Millionen Euro für die Sanierung der ehemaligen Jugendherberge Wolfsschlucht zur Verfügung. Diese soll zu einem erlebnispädagogischen Kompetenzzentrum mit einem Integrationsschwerpunkt für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge umgebaut werden.

„Ich freue mich riesig für die Stadt Bamberg. Gemeinsam mit Andreas Starke habe ich mich bei Bundesumweltministerin Barbara Hendricks für dieses Projekt eingesetzt und mit Florian Pronold haben wir einen großen Fürsprecher für unsere Region im Ministerium.“ freut sich Andreas Schwarz.

Über die gute Nachricht des Vorsitzenden der bayerischen SPD, Florian Pronold, freut sich auch Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke.

„Eine tolle Sache für die Welterbestadt Bamberg, die sich für die Unterbringung von Flüchtlingen enorm engagiert. Unsere ehemalige Jugendherberge Wolfsschlucht soll in ein erlebnispädagogisches Kompetenzzentrum umgewandelt werden. Dieser wertvolle Beitrag für die Jugend – gleichgültig welcher Herkunft – ist sehr wichtig und ich bin sehr dankbar.“ so Andreas Starke.

„Angesichts der aktuellen Herausforderungen durch die hohe Zahl der Flüchtlinge in unserem Land und der beeindruckenden Verantwortung, die die Stadt Bamberg bei der Integration der Flüchtlinge bereitwillig übernimmt, ist dies ein tolles Zeichen der Anerkennung für die Arbeit, die hier geleistet wird.“ so der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz abschließend.

Schreibe einen Kommentar