Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Jahresrückblick der BRK-Bereitschaft Ebermannstadt

| Keine Kommentare

Ehrung für langjährige Dienstzugehörigkeit: Bereitschaftsleiter Günter Wenk, Hilde Hofmann, Dr. Rudolf Koob, Harald Kitschke und Kreisbereitschaftsleiter Helmut Karg

Ehrung für langjährige Dienstzugehörigkeit: Bereitschaftsleiter Günter Wenk, Hilde Hofmann, Dr. Rudolf Koob, Harald Kitschke und Kreisbereitschaftsleiter Helmut Karg

Anlässlich ihres Jahresrückblickes konnte der Bereitschaftsleiter Günter Wenk der BRK-Bereitschaft Ebermannstadt ein erfolgreiches Jahr 2015 aufzeigen.

Mit 42 Betreuungen war es das bisher einsatzreichste Jahr seit 2005. Dies resultiert aus zusätzlichen Betreuungsdiensten, u.a. das dreitägige Opeltreffen in Königsfeld. Insgesamt wurden bei Betreuungen 1.130 Stunden ehrenamtlich geleistet. Ein herzliches Dankeschön erging an alle Mitglieder, die ihre wertvolle Freizeit zur Verfügung stellten, um bei Veranstaltungen im Raum Ebermannstadt vor Ort die Sicherheit verschiedener Veranstaltungen zu gewährleisten. Besonderer Dank ging an Markus Krüger mit 114, Florian Lorenz für 112 und Nicole Möhrlein für 70 ehrenamtlich geleistete Einsatzstunden bei Betreuungen.

Ein weiteres Aufgabenfeld der Bereitschaft liegt in der Unterstützung des örtlichen Rettungsdienstes. Mit 2.400 Einsatzstunden, davon 770 von Fridolin Hofmann geleistet, zeigten die Bereitschaftsmitglieder auch hier wieder ihre Verantwortung.

Die Gesamtzahl der 2015 ehrenamtlich geleisteten Stunden übersteigt laut Wenk 5.200 Stunden.

Eine Senkung des Altersdurchschnitts wurde durch den Neuzugang von fünf jungen Sanitäter/innen erreicht. Neu dabei sind Teresa Köberlein, Marie Luise Kinner Vidal, Anna Amon, Franziska Gebhard und Marc Clemenz. Durch diese Verstärkung können 2016 Dienste noch flexibler besetzt werden. Die Bereitschaft zählt nun 48 aktive Mitglieder.

Abschließend wurden von Wenk und Kreisbereitschaftsleiter Karg Ehrungen vorgenommen: Rainer Nicklas erhielt die Auszeichnungsspange für 5, Harald Kitschke für 20, Hilde Hofmann für 35 und Ingo Reijnders für 45 Dienstjahre.

Chefarzt Dr. Rudolf Koob wurde das Ehrenabzeichen der BRK-Bereitschaften in Silber verliehen. Im Anschluss daran bedankte sich der stellvertretende Bereitschaftsleiter Reimund Köberlein bei Günter Wenk für dessen unermüdliches Engagement im Bezug auf Organisation, Ausbildung und Einsatz für das BRK.

http://www.wiesentbote.de/2016/02/09/jahresrueckblick-der-brk-bereitschaft-ebermannstadt/

Schreibe einen Kommentar

Orte und Regionen