FFW Kirchehrenbach: Vereinsbilanz 2015

Für langjährige Vereinstreue ehrten Vorsitzende Rita Gebhardt (l) und Stellvertreter Markus Schnitzerlein (r) Matthias Roppelt, Klaus Bartosch, Stefan Albert, Franz Kraus und Rudolf Knörlein (v.l.). Foto: Feuerwehr Kirchehrenbach/smü

Für langjährige Vereinstreue ehrten Vorsitzende Rita Gebhardt (l) und Stellvertreter Markus Schnitzerlein (r) Matthias Roppelt, Klaus Bartosch, Stefan Albert, Franz Kraus und Rudolf Knörlein (v.l.). Foto: Feuerwehr Kirchehrenbach/smü

Mehr Mitglieder und  viele Termine – Kinderfeuerwehr wieder fleißig

Fast in Rekordgeschwindigkeit ging die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins im Gasthaus zur Sonne über die Bühne. Knapp 50 Mitglieder lauschten den Berichten über das vergangene Jahr. Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung.

Bei insgesamt sieben Sitzungen bereitete die Vorstandschaft die fest zum Jahresablauf gehörenden Veranstaltungen vor: Kesselfleisch-Essen, Rosenmontagsball, Walberlafest-Ausschank sowie den Ausflug im Herbst – dieses Mal zwei Tage in Südbayern. Vorsitzende Rita Gebhardt informierte, dass es mit 343 Mitgliedern zum Jahreswechsel einen neuen Höchststand gibt. Für heuer ist u.a. der Bau von zwei Garagen am Feuerwehrhaus geplant. Dort sollen zahlreiche Vereinsutensilien zentral gelagert werden. Wieder Unterstützung bei vielen Terminen erfuhren die kommunale Feuerwehr und die Nachwuchsarbeit.

Fleißig waren die momentan acht Feuerwehr-Wichtel, die vereinseigene Kinderfeuerwehr, im letzten Jahr wieder. Leiterin Maria Müller berichtete von 24 Treffen der Acht- bis Elfjährigen. Höhepunkte waren die Teilnahme am Faschingsumzug, die Übernachtung im Feuerwehrhaus sowie der Besuch im Tucherland, einem großen Indoor-Spielplatz in Nürnberg. Die Gruppenstunden und Vorbereitungsarbeiten nahmen fast genau 500 Stunden in Anspruch.

Für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Feuerwehrverein wurden Rudolf Knörlein und Klaus Bartosch (je 40 Jahre) sowie Matthias Roppelt, Franz Kraus und Schriftführer Stefan Albert (je 25 Jahre) geehrt.

Schreibe einen Kommentar