Coca-Cola neuer Partner des FC Eintracht Bamberg 2010

Weltweit agierendes Unternehmen unterstützt den Nachwuchs

Fußball Bayernligist FC Eintracht Bamberg 2010 und Coca-Cola haben kürzlich eine Partnerschaft vereinbart. Der Getränkegigant unterstützt ab sofort den Fußballnachwuchs des FCE und erweitert mit seinem Engagement den Pool der Unternehmen, die dem Klub in unterschiedlicher Art und Weise zur Seite stehen. FCE-Vorstandsvorsitzender Mathias Zeck: „Coca-Cola ist ein Global Player, der bei Weltmeisterschaften auf allen Fifa-Werbeplattformen zu sehen ist. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir die Verantwortlichen von Coca-Cola für ein Engagement gewinnen und die Partnerschaft abschließen konnten.“

Der zuständige Gebietsleiter von Coca-Cola, Matthias Mueller, sieht im FC Eintracht Bamberg genau das richtige Umfeld: „Mich beeindruckt die engagierte Jugendarbeit des Vereins. Dort wird sehr professionell gearbeitet, die Jugendlichen erhalten durch das vom FC Eintracht Bamberg betriebene Nachwuchsleistungszentrum eine fundierte sportliche Ausbildung. Das imponiert uns. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den FC Eintracht als Partner zu begleiten und dessen Jugendarbeit zu unterstützen – und das tun wir sehr gerne.“ Der Getränkehersteller Coca-Cola vertreibt in Deutschland über 80 Produkte von Erfrischungsgetränken mit und ohne Zucker über Wasser, Schorlen, Säfte, Nektare bis hin zu Tee- und Kaffeegetränken.

Insgesamt spielen beim FCE gut 350 Kinder und Jugendliche Fußball – und dies in 20 Mannschaften, wovon auch alle 20 am Ligabetrieb teilnehmen. All diese Mannschaften treten unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ an. Ein Motto, das in den Anfangsbuchstaben der drei Wörter die Initialen FCE tragen. Damit möchte der Verein die Bedeutung der Nachwuchsförderung besonders herausstellen.

Schreibe einen Kommentar