Einbrecher im Haus überrascht – Zeugen gesucht

KUNREUTH, LKR. FORCHHEIM. Eine böse Überraschung erlebte eine betagte Hausbewohnerin am Montagvormittag, als sie in ihrem Anwesen plötzlich einem Einbrecher gegenüberstand. Mit Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro gelang zwei Tätern gleich darauf die Flucht. Eine großangelegte Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden älteren Bewohner hielten sich, kurz nach 10 Uhr, der Küche ihres Wohnhauses in der Straße „Kirchberg“ auf. Beim Verlassen traf die 77-jährige Frau im Treppenhaus plötzlich auf einen unbekannten, offensichtlich ausländischen Mann. Sofort ergriff der Einbrecher die Flucht aus dem Haus über die angrenzende Scheune. Im Hof entdeckte die Seniorin dann in einiger Entfernung einen weiteren fremden Mann, offenbar dessen Komplizen. Beide entkamen anschließend zu Fuß in Richtung der Straße „Schloßberg“.

Nachdem die Eheleute wenig später bemerkt hatten, dass aus einem versteckten Behältnis im Schlafzimmer der gesamte fünfstellige Geldbetrag fehlte, wählte der Mann den Notruf. Sofort fahndeten alle verfügbaren Streifenbesatzungen mehrerer Dienststellen nach den beiden Tätern und einem möglichen Fluchtfahrzeug. Zudem unterstützten Personensuchhunde die Beamten bei der Rekonstruktion des Fluchtwegs. Dieser führte offenbar die Straße „Schloßberg“ entlang bis zu einem Parkplatz am Ortsrand von Kunreuth in Richtung der Ortschaft Weingarts. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Einbrecher dort ein Fahrzeug abgestellt hatten und damit ihre Flucht weiter fortsetzten.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • zirka 40 Jahre alt
  • geschätzte  170 Zentimeter groß
  • schwarze Haare
  • etwas untersetzte Figur
  • rundes Gesicht und gebräunte Hautfarbe
  • bekleidet mit schwarzem, knielangen Mantel, schwarzer Hose und Mütze

Täter 2:

  • jünger und schlanker als sein Komplize
  • trug eine helle Jacke und eine helle Hose

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Montag, insbesondere in der Zeit von zirka 9.45 Uhr bis zirka 10.15 Uhr, Wahrnehmungen in der Straße „Kirchberg“ gemacht?
  •  Wem sind am Montagmorgen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der Straßen „Kirchberg“ und „Schloßberg“ bis Richtung der Ortschaft Weingarts aufgefallen?
  •  Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg, Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Die Oberfränkische Polizei bittet die Bevölkerung stets aufmerksam zu sein, sich die Kennzeichen fremder Fahrzeuge zu notieren und/oder bei verdächtigen Personen die Polizei, gegebenenfalls auch über Notruf, zu verständigen.

Schreibe einen Kommentar