Uni Bayreuth bietet wieder Crash-Kurs ‚DaZ‘ für oberfränkische Lehrkräfte an

Das viertägige Fortbildungsseminar ‚Grundlagen für die Didaktik Deutsch als Zweitsprache (DaZ)‘ soll Lehrkräften oberfränkischer Schulen zu einer besseren und schnelleren Lehrbefähigung mit Flüchtlingskindern im Klassenverband verhelfen. Der Zertifikatslehrgang ist für die Teilnehmer kostenfrei!

Wie anderswo in Deutschland auch unterrichten Lehrkräfte oberfränkischer Schulen zahlreiche Flüchtlingskinder aus den verschiedensten Ländern. Für die Durchführung eines regulären Unterrichts stellt die Sprachenvielfalt im Klassenzimmer oft eine echte Herausforderung dar. Auch die Unterschiede der Flüchtlingskinder hinsichtlich Alter, Bildungsstand und Nationalität sind meist groß. Die Universität Bayreuth reagiert auf die gewachsenen Anforderungen an die Lehrerschaft und bietet – in Kooperation mit dem Institut für internationale Kommunikation und auswärtige Kulturarbeit (IIK) Bayreuth e.V. Lehrkräften oberfränkischer Schulen das kostenfreie Fortbildungsseminar ‚Grundlagen für die Didaktik Deutsch als Zweitsprache (DaZ)‘ an.

Die ersten beiden Kurse Ende 2015 waren schnell ausgebucht; hochmotivierte Lehrkräfte jeden Alters waren zu den Terminen aus ganz Oberfranken angereist, so bspw. aus Speichersdorf, Gefrees, Kronach, Coburg, Forchheim, Kulmbach, Hollfeld und Bayreuth. Aufgrund der großen Nachfrage findet nun ein weiterer Grundlagen-Kurs ‚DaZ‘ statt:

Termin / Zeit / Ort

  • 29./30.1.2016 sowie 5./6.2.2016 (freitags 14-18 Uhr und samstags 9-14 Uhr)
  • Der Kurs findet auf dem Campus der Universität Bayreuth statt; den Kursraum erfahren die Teilnehmer bei ihrer Anmeldung.

Anmeldung

  • Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
  • Die Anmeldung muss dem IIK spätestens am 21.1.2016 vorliegen.
  • Interessierte Lehrkräfte melden sich daher bitte zeitnah per E-Mail an bei Elizabeth Barezki, Mitarbeiterin des IIK Bayreuth: info@iik-bayreuth.de

Folgende Angaben werden bei der Anmeldung benötigt:

  • persönliche Kontaktdaten für eventuelle Rückfragen
  • Schule, zu unterrichtende Jahrgangsstufen, Unterrichtsfächer
  • Erfahrung in der Arbeit mit Flüchtlingskindern

Zertifikat / Kursgebühr

  • Die Teilnehmer der Fortbildung erhalten am Ende ihres Kurses ein Zertifikat. Eine Kursgebühr wird nicht erhoben!

Alle Infos unter www.uni-bayreuth.de/de/refugees-welcome

Inhaltlich richtet sich der Kurs vor allem an Lehrkräfte von Regelschulen, die keinen Fremdsprachenunterricht erteilen. Es handelt sich um einen Grundlagen-Kurs: Neben theoretischen Überlegungen bietet der Crash-Kurs auch zahlreiche praktische Beispiele für Übungen im Unterricht. Der kompakte Zertifikatslehrgang, der sich über zwei Wochenenden erstreckt, soll ausgebildeten Lehrkräften zu einer besseren und schnelleren Lehrbefähigung mit Flüchtlingskindern im Klassenverband verhelfen.

Das Institut für Internationale Kommunikation und Auswärtige Kulturarbeit e.V. (IIK Bayreuth)

Das IIK Bayreuth e.V. ist ein interdisziplinäres Forschungs- und Weiterbildungszentrum in der Bayreuther Innenstadt. Als lizenziertes Test-DaF-Institut bietet es ganzjährig interkulturelle Intensiv-Deutschkurse auf allen Niveaustufen an – für internationale Fachkräfte, Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie weitere Interessierte. Interkulturelle Trainings und Seminare ergänzen das Angebot. Darüber hinaus wurde mit dem Amt für Integration der Stadt Bayreuth ein Sprachförderprojekt für Kinder mit Migrationshintergrund in Schulen entwickelt. Ein Höhepunkt ist in jedem Jahr die ‚Sommeruniversität für Interkulturelle Deutsch-Studien‘, die in Kooperation mit der Universität Bayreuth veranstaltet wird.

IIK Bayreuth, Jahnstraße 8-10, 95444 Bayreuth, info@iik-bayreuth.de, www.iik-bayreuth.de

Schreibe einen Kommentar