Gudrun Brendel-Fischer, MdL: "Jetzt Projektvorschläge für Förderung durch Europäischen Sozialfonds einreichen!"

Einen Aufruf startet die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer an Bildungsträger und Unternehmen, ab sofort Vorschläge für sozial innovative Projekte im Bereich des Arbeitsmarktes einzureichen. Auf der Förderkonferenz des Europäischen Sozialfonds in München wurde heute beschlossen, innovative Lösungen zur Weiterbildung der Erwerbstätigen für die Arbeitswelt der Zukunft unter dem Stichwort ‚Arbeit 4.0.‘ und Projekte zur Integration von langzeitarbeitslosen Eltern und Alleinerziehenden in den Arbeitsmarkt gezielt zu fördern.

„Die kontinuierliche Weiterbildung von Arbeitskräften wird in Zeiten der Digitalisierung und Automatisierung der Arbeitswelt immer wichtiger“, erklärt Gudrun Brendel-Fischer. Nach den Worten der Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag stellt der Europäische Sozialfonds im Bereich Arbeit 4.0 deshalb 5 Millionen Euro dafür bereit. Alle Arbeitnehmer und auch Fach- und Führungskräfte sollen von diesem Angebot profitieren.

Die Integration von langzeitarbeitslosen Eltern und Alleinerziehenden wird durch weitere 5 Millionen Euro unterstützt. „Neben der beruflichen Qualifikation wird hierbei auch Wert auf die Förderung persönlicher und sozialer Fähigkeiten gelegt“, erläutert Brendel-Fischer.

Das Bewerbungsverfahren beim Bayerischen Arbeitsministerium läuft bis 15. März 2016. Es richtet sich in erster Linie an Bildungsträger und interessierte Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.esf.bayern.de/aktuelles/.

Schreibe einen Kommentar