Forchheim: Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen startet wieder am 19.1.16

Auf die Besuche im Schlaifhausener Sinnesgarten im Frühjahr freuen sich die Gäste und das Team der Betreuungsgruppe schon jetzt. Das Foto entstand bei der Einweihung des Gartens im vergangenen Jahr.

Auf die Besuche im Schlaifhausener Sinnesgarten im Frühjahr freuen sich die Gäste und das Team der Betreuungsgruppe schon jetzt. Das Foto entstand bei der Einweihung des Gartens im vergangenen Jahr.

Mit dem neuen Jahr startet auch die Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen der Diakoniestation in Forchheim wieder. Am 19.1. treffen sich die Gäste erstmals nach dem Jahreswechsel in der Forchheimer Villa der Diakonie Bamberg-Forchheim, um gemeinsam  zu plaudern, das Gedächtnis zu trainieren, kreativ zu sein und einfach wieder unter Leute zu kommen. Ganz besonders freut sich die Gruppe auf die zukünftigen Ausflüge in den Schlaifhausener Sinnesgarten, den die Diakoniestation vergangenen Oktober einweihen konnte. Das wöchentliche Angebot fördert nicht nur die an Demenz Erkrankten, sondern entlastet auch deren Angehörige, die so wieder einmal  Zeit für sich selbst haben. Im vierzehntägigen Wechsel trifft sich die Gruppe montags und mittwochs bzw. dienstags und donnerstags jeweils zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr. Ein Fahrdienst ist organisiert. Informationen und Anmeldung bei der Diakoniestation Forchheim unter Tel. 09191 13442.

Schreibe einen Kommentar