Weiterer Angriff auf Autofahrer in Bamberg – Polizei sucht Opfer

BAMBERG. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zum überfallartigen Angriff auf einen Autofahrer am Donnerstagabend in Bamberg dauern an. Mittlerweile meldete sich eine Zeugin, die einen ähnlichen Vorfall beobachten konnte. Die Kripo Bamberg sucht in diesem Zusammenhang sowohl den angegriffenen Autofahrer als auch weitere Zeugen.

Kurz vor 19 Uhr kam es am vergangenen Donnerstag an der Ecke Memmelsdorfer Straße/ Grafensteinstraße zu einem Angriff auf einen 55-jährigen Autofahrer, den ein unbekannter Täter an der Krawatte packte und damit würgte. Zuvor schlug er dem Mann ins Gesicht.

Ein ähnlicher Vorfall soll sich zirka eine halbe Stunde vorher im Bereich der Memmelsdorfer Straße/ Siechenstraße vor der Ottokirche ereignet haben. Aufgrund des Zeugenaufrufs meldete sich eine Zeugin, die beobachtet hatte, wie ein Unbekannter zwischen 18.15 und 18.30 Uhr in ein haltendes Auto stieg, von der Rücksitzbank aus den Fahrer am Hals umgriff und ihn würgte. Die Beschreibung des Täters ist nahezu identisch, weshalb die Kripo Bamberg einen Zusammenhang vermutet und derzeit vom selben Angreifer ausgeht.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 180 Zentimeter groß und ungefähr 35 Jahre alt
  • südosteuropäisches Erscheinungsbild und athletische Figur
  • sprach Deutsch mit starkem ausländischen Akzent und war offenbar alkoholisiert
  • trug eine dunkle Jacke, dunkelkariertes Hemd sowie eine dunkle Hose

Bislang hat sich der Geschädigte des Übergriffs an der Ottokirche noch nicht bei der Polizei gemeldet. Ermittler suchen den Autofahrer dringend als Zeugen und bitten darum, mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 Kontakt aufzunehmen. Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen zu diesen oder ähnlichen Fällen geben können, werden ebenfalls gebeten, sich mit den Kriminalbeamten in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar