Demonstrationsgeschehen in Bamberg

BAMBERG. Für Samstagnachmittag waren für das Stadtgebiet Bamberg insgesamt drei Demonstrationen unterschiedlicher Gruppierungen angemeldet. Nachdem das Verbot der rechten Kundgebung vom Verwaltungsgericht Bayreuth bestätigt wurde, sagten auch die bürgerlichen Gegendemonstranten ihre Versammlung ab. Letztendlich fand nur ein Aufzug des linken Spektrums, zwischen 14.30 Uhr und 16:30 Uhr, statt. Dieser verlief auf seinem Versammlungsweg von der Elisabethenkirche bis zum Bahnhof ohne Störungen. Lediglich ein Teilnehmer musste wegen eines Verstoßes gegen das Vermummungsverbot kurzfristig festgenommen werden. Aufgrund der bis zuletzt unklaren Lage war die Polizei mit starken Kräften vor Ort.

Schreibe einen Kommentar