Vortrag in Bayreuth: "Glaube als Ressource gegen/in Depression"

Zum Jahresbeginn lädt die Initiative „Gemeinsam gegen Depression“ Bayreuth am Mittwoch, den 13.01.2016 um 19.30 Uhr im Kapitelsaal des Evang.-Luth. Dekanats, Kanzleistr. 11 in Bayreuth zu einem Vortrag mit dem Moraltheologe und Therapeutischer Theologe Dr. Georg Beirer über „Glaube als Ressource gegen/in Depression“ ein.

Von der heilenden Kraft des Glaubens sind viele Menschen überzeugt. In Krisen, Krankheit und Grenzerfahrungen des Lebens greifen sie auf ihn zurück und wenden sich mit der Bitte um Heilung, Hilfe und Rettung an Gott. Die Glaubensgemeinschaften unterstützen sie darin durch Rituale und das gemeinschaftliche Gebet, dass Gott heilen und helfen möge.

Mit den dabei gemachten Erfahrungen geht eine große Ambivalenz einher. Vor allem wird die Ambivalenz in den Gottesbildern spürbar und oft von einem magisch-suggestiven Verständnis von Gebet und einem manipulativen Einfluss auf Gottes Handeln begleitet. In der Konsequenz kommen Verunsicherung und Zweifel zum eh schweren Leben hinzu.

Am Krankheitsbild der Depression exemplarisch verdeutlicht, möchte sich der Vortrag der Frage stellen: Wann und wie ist der Glaube wirklich motivierend und stärkend und sowohl im Heilungsprozess wie im Aushalten der Situation eine unterstützende Ressource.

Schreibe einen Kommentar