Weihnachtsgrüße des Bamberger Landrats und Jahresrückblick 2015

Johann Kalb

Johann Kalb

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,

mit der Adventszeit freuen wir uns auf die vor uns liegenden Tage der Ruhe und Einkehr und besonders auf das Fest Christi Geburt – auf Weihnachten! In all unseren Gemeinden ist diese besondere Stimmung zu spüren. Überall sind die Krippen in den Ortschaften und Kirchen aufgebaut, Weihnachtsfeiern finden statt und Weihnachtsmärkte laden uns zur Zusammenkunft ein. Wir genießen diese Zeit besonders und blicken deshalb auch dankbar und zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

Gemeinsam konnten wir in unseren Kommunen, in unserem Landkreis und in unserer Region wieder vieles bewegen, manches anstoßen und einiges erledigen. Beispielhaft seien genannt:

  • Investitionen in unsere Bildungslandschaft und der Aufbau einer Bildungsregion
  • das 50jährige Jubiläum der VHS Bamberg-Land
  • die Ernennung zur Gesundheitsregion PLUS
  • große Investitionen im Krankenhaus- und Pflegebereich
  • die Stärkung der Infrastruktur, der Ausbau des Breitband- sowie des Straßen- und Radwegenetzes
  • die aktive Unterstützung des Ehrenamtes durch die Ehrenamtsbeauftragte des Landkreises Bamberg
  • der Ausbau des Kunst- und Kulturlebens, die Einrichtung eines Kunststipendiums oder die Initiierung des Literaturfestivals.
  • Förderung der Musikkultur in unserem Landkreis

Mit 2,3 % weisen wir eine Rekordarbeitslosenquote auf und freuen uns über eine prosperierende Wirtschaft. Der Landkreis Bamberg wurde für seine Leistungsfähigkeit mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet.

Ganz besonders freue ich mich aber darüber, dass der Landkreis Bamberg neben all diesen Erfolgen und der Erledigung vieler anderer wichtiger Aufgaben sein menschliches Gesicht gezeigt hat.

Im Umgang mit den Asylsuchenden aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Erde haben wir bewiesen, dass wir auch in schwierigen Zeiten Verantwortung für Menschen in Not übernehmen und so unsere Hilfsbereitschaft zeigen.

Allen gesellschaftlichen Gruppierungen, Vereinen und Sozialverbänden, allen Rettungskräften und Feuerwehren, allen Sicherheitskräften und unseren Kirchen danke ich für diese großen Zeichen der Nächstenliebe und sozialen Leistungsfähigkeit.

Auf solche Leute kann man bauen.
In einer solchen Gemeinschaft lebt es sich gut.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir stehen auch im nächsten Jahr wieder vor neuen und großen Aufgaben (ICE, Steigerwald, Schulbaumaßnahmen, LEADER-Projekte, ÖPNV,…).

Ich bitte Sie alle schon jetzt wieder um Ihre aktive und wohlwollende Mithilfe.

Das kommende Jahr steht bayernweit unter dem Zeichen „500 Jahre Reinheitsgebot“. Darauf will ich mit Ihnen mit unserem neuen Landkreisbier „36 Kreisla“ anstoßen.

Für die anstehenden Festtage wünsche ich Ihnen ein paar ruhige und erholsame Zeit.

Möge 2016 für Sie ein Jahr voller interessanter, erfolgreicher, glücklicher Ereignisse und großer Zufriedenheit werden.

Johann Kalb
Landrat

Schreibe einen Kommentar