Verdienstkreuz für Bayreuther Hauswirtschaftsexpertin

Helmut Brunner, Petra Dietz. Foto: Baumgart/StMELF

Helmut Brunner, Petra Dietz. Foto: Baumgart/StMELF

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner der Bayreuther Hauswirtschaftsmeisterin Petra Dietz überreicht. Er würdigte damit das langjährige ehrenamtliche Engagement der 62-Jährigen für die hauswirtschaftliche Berufsbildung im Freistaat. „Mit viel Idealismus, großer Fachkompetenz und Weitblick haben Sie sich jahrzehntelang für den Berufsstand eingesetzt“, sagte der Minister in seiner Laudatio und: „Sie haben maßgeblichen Anteil an der zukunftsfähigen Ausgestaltung der Qualitätsstandards in der professionellen Hauswirtschaft.“ Besondere Verdienste habe sich Dietz bei ihrem engagierten Einsatz für den hauswirtschaftlichen Nachwuchs und beim jährlichen Landesleistungswettbewerb für Hauswirtschaft erworben. Zudem habe sie sich in den Jahren nach der Grenzöffnung als Referentin für hauswirtschaftliche Berufsbildung in den neuen Bundesländern einen Namen gemacht.

Petra Dietz engagiert sich seit mehr als 30 Jahren in verschiedensten Institutionen und Gremien, auch über die Landesgrenzen hinaus. Bis 2010 war sie in maßgeblichen Funktionen im Deutschen Hausfrauen-Bund tätig – ab 1992 als Vorstandsmitglied des Landesverbands Bayern und ab 2000 als Bundesvorsitzende des Bildungswerks. Von 1989 bis 2010 engagierte sie sich im Berufsbildungsausschuss beim Landwirtschaftsministerium, von 1994 bis 2001 im Meisterprüfungsausschuss in Sachsen. Seit 1993 gehört sie dem Bayerischen Landesausschuss für Hauswirtschaft an, von 1999 bis 2010 war sie dort Vorstandsmitglied. Von 2008 bis 2013 war sie in der Zertifizierungskommission für hauswirtschaftliche Bildungsangebote der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft tätig.

Schreibe einen Kommentar