Die Johanniter in Oberfranken feiern die Amtseinführung ihres neuen Regionalvorstandsmitgliedes

Ann-Kathrin Baldauf und Markus Nietert (beide Malteser Hilfsdienst e.V.) im  Gespräch mit dem Regionalvorstandsmitglied Darius Götsch (r). Foto: Christine Hanke

Ann-Kathrin Baldauf und Markus Nietert (beide Malteser Hilfsdienst e.V.) im Gespräch mit dem Regionalvorstandsmitglied Darius Götsch (r). Foto: Christine Hanke

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der Himmelfahrtskirche Lichteneiche haben die Johanniter am 04.12.2015 Darius Götsch in sein neues Amt als hauptamtliches Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Oberfranken eingeführt. Am Gottesdienst und am anschließenden Empfang nahmen rund 80 Gäste aus Politik, Gesellschaft und anderen Hilfsorganisationen sowie Kollegen und Mitarbeiter teil und begrüßten Darius Götsch offiziell in ihrer Mitte. Zusammen mit seinem ehrenamtlichen Kollegen Jürgen von Keßinger führt Darius Götsch seit September die Geschäfte des Regionalverbands Oberfranken.

Dank für das Engagement

Jürgen Wanat, Mitglied des Landesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Bayern sprach Darius Götsch in seinem Grußwort die besten Wünsche für seine zukünftige Arbeit aus. „In Herrn Götsch haben wir einen Vorstand gefunden, der sehr gut zu den Johannitern passt und seit seinem Amtsantritt schon viele neue Impulse für künftige Entwicklungen gesetzt hat. Wir haben bereits über viele neue Projekte und deren Umsetzung gesprochen“, so Wanat. Genaueres hat er aber noch nicht verraten.

Danach überreichte Bambergs Bürgermeister Wolfgang Metzner dem neuen Vorstandsmitglied ein Geschenk des Oberbürgermeisters Andreas Starke und hob hervor, dass Herr Götsch seine zahlreichen beruflichen Erfahrungen sehr gut bei den Johannitern einsetzen kann. Er bestärkte ihn, auch weiterhin viele Menschen für das Ehrenamt zu motivieren, da das Ehrenamt eine wichtige Säule in unserer Gesellschaft ist.

Der stellvertretende Landrat Johann Pfister wünschte Darius Götsch Tatkraft, Gesundheit und Gottes Segen für seine neuen Aufgaben und auch Bambergs Dekan Hans-Martin Lechner verband seine Gratulation mit dem Überreichen eines Geschenkes. Die Gestaltung des Gottesdienstes übernahmen Landespfarrer Dr. Reinhard Biller und Regionalverbandspfarrer Johannes Kestler. Für die musikalische Begleitung sorgte das Team der größten evangelischen Freikirche Bambergs (die Baptisten).

Darius Götsch studierte in Posen und Göttingen. Nach beruflichen Erfahrungen als Geschäftsführer in der Sozialwirtschaft in Bremen, als Schulleiter und als Stiftungsvorstand war er auch als Strategieberater, kaufmännischer Leiter sowie Autor von Büchern und Kolumnen tätig. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen Mitarbeitern die Zukunft unseres Regionalverbands zu gestalten“, so Darius Götsch. Er möchte nicht nur die bestehenden Bereiche des immer größer werdenden Verbandes stärken, sondern auch die breit gefächerte Angebotspalette der Johanniter nutzen, um den Verband vor Ort zu einem perfekten Partner in allen Lebensphasen und -lagen zu entwickeln.

Schreibe einen Kommentar