Bewerbungsphase für Jugendsymphonieorchester gestartet

Ab sofort suchen Dirigent Till Fabian Weser und der Bezirk Oberfranken wieder nach talentierten Nachwuchsmusikern für die Osterkonzerte des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken im nächsten Frühjahr. Wer sein Instrument beherrscht, mindestens 14 Jahre alt ist und schon immer unter einem professionellen Dirigenten spielen wollte, kann sich bis zum 31. Januar 2016 auf der Homepage des Orchesters zur Teilnahme an der Arbeitsphase bewerben.

Gesucht werden junge Talente der folgenden Instrumente: Flöte, Oboe, Klarinette, Altsaxophon, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Tuba, Pauke und Schlagzeug, Harfe, Geige, Bratsche, Cello sowie Kontrabass. Der Bezirk Oberfranken ist Träger des Jugendsymphonieorchesters, das Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler als „Herzstück der Jugendarbeit von Haus Marteau“ bezeichnet. Seit seiner Gründung vor 32 Jahren hat sich das Orchester zu einem festen Bestandteil der oberfränkischen Kulturlandschaft entwickelt. Bei der kleinen Ostertour durch die Region begeistert es das Publikum immer wieder durch hohe Qualität, auserlesenes Repertoire und viel Freude an der Musik.

Das Programm steht dieses Mal unter dem Motto „Bilder“. Aufgeführt werden Richard Wagners Ouvertüre zu „Der fliegende Holländer“, das Konzert D-Dur op.283 für Flöte und Orchester von Carl Reinecke und Modest Mussorgskys Klavierzyklus „Bilder einer Ausstellung“ – in der von Maurice Ravel für Orchester bearbeiteten Version. Das Solo in Reineckes Flötenkonzert übernimmt Maggy Geigerhilk, eine junge Flötistin, die nicht nur langjähriges Mitglied des Jugendsymphonieorchesters, sondern auch Teil des Bayerischen Landesjugendorchesters ist. Mit diesem Klangkörper trat sie unter anderem schon in Italien und Japan auf.

Die Arbeitsphase des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken beginnt am 19. März 2016 im Schullandheim Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel). Die Nachwuchsmusiker werden dort bis zum 25. März untergebracht sein und zusammen intensiv für die anstehende Ostertournee proben. Erstmals werden studentische Gruppenscouts die jungen Teilnehmer der Streichinstrumente in intensiven Gruppen- und Tutti-Proben zusätzlich coachen. Die ausgewählten Studentinnen und Studenten arbeiten während der gesamten Arbeitsphase mit ihrer jeweiligen Stimmgruppe (Violine 1 und 2, Viola, Cello und Kontrabass) und spielen bei den Orchesterproben und Konzerten im Tutti mit. Dirigent Till Fabian Weser und die Dozenten freuen sich über diese zusätzliche Unterstützung. „Das Jugendsymphonieorchester Oberfranken ist eine Talentschmiede für junge Musiker aus allen Teilen Oberfrankens“, sagt Weser, der 2012 die Leitung des Orchesters übernommen hat. Er ist außerdem Mitglied der Bamberger Symphoniker und seit 2005 künstlerischer Leiter der Sommer Oper Bamberg.

Auch 2016 besteht die Ostertournee des Orchesters aus drei Konzerten. Der Auftakt findet am Karsamstag, 26. März in der Frankenhalle Naila statt. Am Tag darauf ist das Orchester im Coburger Rosengarten zu Gast und beendet die Tour schließlich in der Aurachtalhalle Stegaurach am Ostermontag, 28. März.

Alle weiteren Informationen zu den Konzerten und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des Jugendsymphonieorchesters unter www.jugendsymphonieorchester.de

Schreibe einen Kommentar