Landrat Johann Kalb eröffnet Jubiläumsausstellung zum Flussparadies Franken

Foto: Thomas Ochs

Foto: Thomas Ochs

Zwischen Fischernetzen und Flussgesichtern

„10 Jahre sind schon vergangen seit der Vereinsgründung des Flussparadies Franken e. V. – höchste Zeit für eine rückblickende Jubiläumsausstellung“, so eröffnet Landrat Johann Kalb im Rahmen der Vorstandschaftssitzung des Vereins am 2. Dezember 2015 die eindrucksvolle Schau. Sie gibt bis 25. Februar 2015 im Sitzungsgebäude des Landratsamtes Bamberg (Ludwigstr. 23, Bamberg) mit schönen Fotos, einer sechs Meter langen Karte des RegnitzRadwegs und einer 4 m² großen begehbaren Panoramakarte des Sieben-Flüsse-Wanderwegs einen Überblick über die Arbeit des Flussparadieses Franken. Im Mittelpunkt aller Projekte stehen Main und Regnitz als europäisches Naturerbe und Lebensadern der Region.

Das Flussparadies Franken ist vor allem ein Beispiel für die erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit. Es bringt durch seine Projekte unterschiedlichste Partner an einen Tisch. Diese gemeinsame Arbeit ist die Grundlage des Erfolges. Daher spricht Landrat Johann Kalb seinen größten Dank all denjenigen aus, die in Behörden, verschiedensten Vereinen, Unternehmen oder als Privatperson die Projekte des Flussparadieses Franken unterstützen und mit umsetzen. So ist es gelungen, in den letzten drei Jahren mit 40 % Beteiligtenleistungen der Kommunen und Eigenmittel über 550.000 Euro in Projekte zu investieren und dabei eine Förderquote von 60 % zu erreichen.

Die kontinuierliche Arbeit an den umgesetzten Projekten ist beim Flussparadies Franken e. V. besonders wichtig. 2016 geht der RegnitzRadweg in die nächste Runde und für den Sieben-Flüsse-Wanderweg ist ein Tourenheft geplant. Auch soll das Thema Badeseen im Landkreis Bamberg verstärkt auf der Agenda stehen. Denn die drei einzigen „Blauen Flaggen“ für Badeseen in Bayern wehen zwar im Maintal, aber alle im Landkreis Lichtenfels. Fische und Angelsport wird ein zweites Schwerpunktthema ab 2016 werden. Mit den vom Förderverein des Fischermuseums Bischberg ausgeliehenen Fischernetze und Reusen setzt die Ausstellung des Flussparadieses Franken dazu einen ersten Akzent.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Besichtigt werden kann sie im Sitzungsgebäude des Landratsamts Bamberg (Ludwigstr. 25, 96052 Bamberg) tagsüber von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes Bamberg.

Schreibe einen Kommentar