Studiobühne Bayreuth: Zusatztermine NILS HOLGERSSON

Szenenfoto "Nils Holgersson"

Szenenfoto „Nils Holgersson“

Von der Sehnsucht mit den wilden Gänsen zu fliegen…

Die Inszenierung begeistert Groß und Klein: Alle Vorstellungen bis Ende des Jahres sind ausverkauft. Aber es gibt eine gute Nachricht, es werden noch drei Zusatzvorstellungen an den Sonntagen angeboten. Die Termine sind 13., 20, und 27. Dezember jeweils um 17 Uhr in der Studiobühne Bayreuth.

Nils (Tim Sokollek) ist ein frecher Junge, immer zu Streichen aufgelegt. Als er eines Tages ein Wichtelmännchen ärgert, verwandelt dieses ihn zur Strafe selbst in einen Däumling. Nils ist verzweifelt. Bald stellt er fest, dass er mit den Tieren reden kann, doch die wollen nichts von dem boshaften Jungen wissen. Nur der einsame Gänserich Martin (Horst Möller) hat Mitleid. Nils befreit ihn von seiner Fußfessel – seine erste gute Tat. Auf dem Rücken seines neu gewonnenen Freundes schließt er sich einem Schwarm von Wildgänsen an, die nach Lappland fliegen. Bis aus dem rücksichtslosen Nils ein liebenswürdiger Junge wird, verleben sie eine tolle Zeit mit vielen Abenteuern.

Selma Lagerlöf gehört zu den bekanntesten SchriftstellerInnen Schwedens, deren Werke zur Weltliteratur zählen. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur. Ihr bekanntestes Buch »Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson« schrieb sie als Lesebuch für Grundschulen. Bereits im ersten Jahr wurden 100.000 Exemplare verkauft. Mittlerweile in über 30 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt, gilt Nils Holgerssons Reise als Meisterwerk der Kinderliteratur.
Es spielen: Sophia Koßmann, Horst Möller, Michael Pöhlmann, Robert Reihl, Ute Schlüchtermann, Tim Sokollek

Regie: Birgit Franz, Musik: Siggi Michl

Schreibe einen Kommentar