Ranglistenturnier beim 1.Shototkan Karate Zentrum Forchheim

Einsatz schon bei den Jüngsten - Rosen Stefanov (roter Gürtel) gg. Amelie Hagitte

Einsatz schon bei den Jüngsten – Rosen Stefanov (roter Gürtel) gg. Amelie Hagitte

Eine große Anzahl vorwiegend jugendlicher Karate Kämpfer nutzten das am vergangenen Samstag ausgetragene Ranglistenturnier, um sich auf die Oberfränkischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Kulmbach vorzubereiten. Bemerkenswert bei dieser Veranstaltung waren einerseits die große Anzahl der Teilnehmer und andererseits das deutlich höhere Niveau als beim vergangenen Turnier im Frühjahr.

Mit Michael Stark war dann auch ein sogenannter Rückkehrer am Start. Stark musste wegen Schulabschluss und Beginn der Ausbildung zum Flugzeugtechniker fast 2 Jahre pausieren. Er hatte in den zurückliegenden Jahren immer wieder mit hervorragenden Ergebnissen auf Bezirks und Landesebene für Aufsehen gesorgt.

So musste er dann auch gleich zum Auftakt im Kumite(Freikampf) gegen den starken Felix Fietzek antreten. In einem packenden Kampf konnte Stark ganz knapp den Sieg für sich verbuchen. Die nachfolgenden Kämpfe waren für ihn dann nicht mehr ganz so schwer, so dass er den Gesamtsieg in der Leistungsklasse im Kumite einfahren konnte.

Aus den auf sehr hohen Niveau ausgetragenen Wettkämpfen der Kinder(Jahrgang 2005 und jünger) und Schüler(Jahrgang 2000 – 2004), ragten Zwei ganz besonders heraus. Milena Stevanova bei den Schülern und ihr Bruder Rosen Stevanov bei den Kindern. Die Beiden trainieren seit etwa einem Jahr in Forchheim und zeigten sowohl bei Kata als auch im Kumite eine derart herausragenden Leistung, dass bei den Verantwortlichen des 1.SKZ Forchheim die Hoffnung keimt, dass hier wieder zwei Talente mit sehr gute Perspektiven heranwachsen.

Auffällig bei Beiden sind der unbändige Wille und Kampfgeist und das gepaart mit schnellen und blitzsauberen Techniken sowohl bei den Fauststößen und vor allem bei hohen Fußtechniken.

Aber auch bei allen Anderen, die schon in den vergangenen Jahren zu diesem Turnier angetreten waren, konnte man unschwer erkennen, dass die Arbeit der Trainer nun Früchte trägt. Saubere Techniken bei fast allen vorgetragenen Katas und hohe Einsatzbereitschaft im Kumite waren eine Augenweide für alle Anwesenden und lassen die berechtigte Hoffnung zu, nächste Woche in Kulmbach, ganz gut abzuschneiden.

Gleichsam hochkarätig besetzt waren die Kampfrichterplätze. Mit Björn Hartmann war denn sogar ein Bundeskampfrichter und mit Joachim Hartmann ein Landeskampfrichter auf der Wettkampffläche. Darüber hinaus hochgradige Forchheimer Dan Träger wie Silvia Schnabel, Jutta Zimmermann, David Terbeck, Andreas Kupfer und Richard Fischer, die allesamt dafür Sorge trugen, dass die Wettkämpfe einer objektiven Beurteilung unterstanden.

In der Leistungsklasse Kata siegte: Andreas Polster vor Robert Schmaus und Andreas Rohner
In der Leistungsklasse Kumite hieß der Sieger: Michael Stark vor Andreas Polster und Hans Rosemann.

Bei Schüler Kata siegte: Andrea Michel vor Leonhard Michel und Milena Stevanova
Und bei Schüler Kumite: Milena Stevanova vor Andrea Michel und Killian Grant.

Bei den Kindern Kata siegte: Rosen Stevanov vor Cassandra Viernstein und Amelie Hagitte
Und in Kinder Kumite siegte: Rosen Stevanov vor Amelie Hagitte und Svenja Kindler.

Hans Rosemann

Schreibe einen Kommentar