Märchenklassiker der Gebrüder Grimm in der Pegnitzer Stadtbücherei

Gewitzter Kater trifft Müllerbursche – Ein „märchenhaftes Team“

Zu einem Märchenklassiker der Gebrüder Grimm lädt das Kulturamt der Stadt Pegnitz am Mittwoch, 9. Dezember um 15 Uhr alle Kinder in die Stadtbücherei ein. „Der gestiefelte Kater“, aufgeführt vom Fränkischen Theatersommer in der Bearbeitung von Jan Burdinski, ist das diesjährige Weihnachtstheater für Menschen ab 4 1/2 Jahren.

Der Kater kann sprechen, ist unternehmungslustig, lehrt seinem Freund Mut und Vertrauen und ist wegen seiner Gewitztheit und seines Ideenreichtums für viele Kinder ein Lieblingsmärchen.

Den Inhalt kennen die meisten schon:
Der jüngste Sohn eines Müllers wird gegenüber seinen Brüdern benachteiligt: Als Erbschaft erhält er nur einen Kater, der auch noch Wünsche hat – er möchte nämlich Stiefel haben und mit seinem Herrn verschiedene Abenteuer bestehen: Rebhühner fangen, in einem Fluss baden, einen Zauberer herauszufordern, usw. Der listenreiche Kater zeigt ihm, wie schwierige Situationen mit Erfolg bestanden und in Glück verwandelt werden können. Er beweist dem anfänglich unselbstständigen Müllerburschen, dass es nichts bringt, in schlimmer Lage den Kopf hängen zu lassen. Mit einer positiven Einstellung, mit Humor und List verwandeln sich Nachteile in Vorzüge.

Karten für das Weihnachtsmärchen gibt es beim Kulturamt der Stadt Pegnitz (Tel. 09241/723-37; kulturamt@stadt-pegnitz.de) und in der Stadtbücherei (Tel. 09241/723-73). Wenn möglich, Sitzkissen mitbringen (für Erwachsene gibt es Stühle).

Schreibe einen Kommentar