Leserbrief zur Ablehnung der Petition der Bürgerinitiative “Wiesental ohne Ostspange”

Chance vertan

Petition abgelehnt, B470-Südumgehung Forchheim Ost (“Ostspange”) bleibt auf dem Wunschzettel der Bayerischen Staatsregierung für den Bundesverkehrswegeplan, Realisierung vielleicht in 15-20 Jahren. Und die Bürger von Gosberg, sie leiden heute, sie leiden seit Jahren und sie werden morgen weiterleiden. Hätte man das heiß umstrittene Großprojekt von der Wunschliste genommen, dann wäre jetzt der Zeitpunkt da, die Politiker im Landkreis, im Freistaat Bayern, die sich den Bürgeranliegen stets verpflichtet erklären, beim Wort zu nehmen. Lieber Spatz in der Hand, als Taube auf dem Dach, heute wird angefangen. Aber das haben sie nun elegant vermieden. Diese Chance ist vertan, gewissermaßen in den Wunden der Bürger von Gosberg. Das Problem konnte weitergeleitet werden an eine andere Instanz. Und dabei sind es doch hier wie dort die Steuergelder der Bürger, von denen eine Lösung bezahlt werden würde.

Friedrich Oehme,
Heroldsbach

Schreibe einen Kommentar