Deutsch-Einstiegskurse für Asylbewerber

Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Deshalb will das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) in Bamberg vor dem Hintergrund der weiter steigenden Flüchtlingszahlen seinen Beitrag dazu leisten. Aus diesem Grund bietet das DEB seit Anfang November Deutsch-Integrationskurse für Asylsuchende aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea an. Neben dem Erlernen der deutschen Sprache, werden in den Kursen auch weitere Grundlagen für die soziale Integration und die gesellschaftliche Teilhabe gelegt.

Im Mittelpunkt der Integrationskurse steht die direkte und praktische Anwendbarkeit des Erlernten. Die Asylbewerber sollen durch Fremdsprachenunterricht so schnell wie möglich am täglichen Leben in Deutschland teilnehmen. Deshalb werden auch verstärkt alltagsnahe Themen wie Einkaufen, Gesundheit, Wohnen und Arbeit in den Kursen behandelt.

Um Interessierten die Möglichkeit zu bieten, sich über Deutsch-Integrationskurse zu informieren, hat das DEB in der Pödeldorfer Straße 81 in Bamberg ein Welcome Center eingerichtet. Die zentrale Beratungs- und Servicestelle ist montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Erste Erfolge eines solchen Deutsch-Integrationskurses zeigen sich bereits: Nach dem erfolgreichen Start des ersten Kurses am 04.11.2015 mit 8 Teilnehmern in Hallerndorf gibt es inzwischen aufgrund der großen Nachfrage auch Kurse in Gräfenberg, Priesendorf und in der DEB-Zentrale in Bamberg. Neue Kurse an weiteren Standorten können bei ausreichender Teilnehmerzahl sofort beginnen.

Die Kurse bestehen aus je 320 Unterrichtseinheiten und werden durch die Agentur für Arbeit gefördert. Interessierte mit einer Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender können sich direkt beim DEB melden oder sich über ihren Betreuer anmelden lassen. Die finanzielle Abrechnung übernimmt der Bildungsträger direkt mit der Agentur für Arbeit.

WEITERE INFORMATIONEN UNTER
Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk
gemeinnützige GmbH

Pödeldorfer Straße 81
96052 Bamberg

TEL +49(0)9 51|9 15 55-84
FAX +49(0)9 51|9 15 55-44

MAIL h.jung@deb.de
WEB www.deb.de

Schreibe einen Kommentar