Prämierungsfeier des Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbandes: Fränkische Edelbrände begeistern

Alois Gerig (Vors. des Bundesverbandes der Deutschen Klein- u. Obstbrenner), Ronja Schmidt (Deutsche Destillatkönigin), Georg Beutner aus Kunreuth-Weingarts, Hans Engelhardt aus Kunreuth-Weingarts, Rositta Erlwein aus Egloffstein-Hundsboden, Herr Mohr vom Brennereibetrieb Balzar/Mohr aus Neuenmarkt (Lkr. Kulmbach), Anna Hack aus Pinzberg-Elsenberg, Herbert Schulz aus Großheirath-Neuses an den Eichen, Anni Reichold aus Leutenbach-Ortspitz, Franziska Seubert (Fränkische Apfelkönigin), Hubert Fröhlich (Vors. des Fränk. Klein- u. Obstbrennerverbandes), Andrea Bätz (Geschäftsführerin des Fränk. Klein- u. Obstbrennerverbandes). Foto: Saam

Alois Gerig (Vors. des Bundesverbandes der Deutschen Klein- u. Obstbrenner), Ronja Schmidt (Deutsche Destillatkönigin), Georg Beutner aus Kunreuth-Weingarts, Hans Engelhardt aus Kunreuth-Weingarts, Rositta Erlwein aus Egloffstein-Hundsboden, Herr Mohr vom Brennereibetrieb Balzar/Mohr aus Neuenmarkt (Lkr. Kulmbach), Anna Hack aus Pinzberg-Elsenberg, Herbert Schulz aus Großheirath-Neuses an den Eichen, Anni Reichold aus Leutenbach-Ortspitz, Franziska Seubert (Fränkische Apfelkönigin), Hubert Fröhlich (Vors. des Fränk. Klein- u. Obstbrennerverbandes), Andrea Bätz (Geschäftsführerin des Fränk. Klein- u. Obstbrennerverbandes). Foto: Saam

75 Medaillen gingen in den Landkreis Forchheim – 33 an die Schnapsbrenner rund ums Walberla

Das Weingut Juliusspital in Würzburg war diesmal Austragungsort der Prämierungsfeier des Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbandes. Das Verbandsmotto „Franken beGeistert“ spiegelte sich dabei in der bunten Palette prämierter Destillate wieder.

Ein „völlig neuer Geist“ durchzog die Räume des Weingutes Juliusspital, als sich dort die besten Fränkischen Destillateure einfanden. Sie trafen sich dort mit Vertretern der Politik, „Königlichen Hoheiten“ und der Verbandsführung im Foyer des Gartenpavillons zu einem Sektempfang und zur anschließenden feierlichen Urkundenverleihung anlässlich der Fränkischen Prämierung für Brände und Geiste 2015.

Seit mehr als 60 Jahren veranstaltet der Fränkische Klein- und Obstbrennerverband in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim die Fränkische Prämierung für Brände und Geiste. Alle analytischen Untersuchungen werden seither im Labor der LWG durchgeführt. Für die sensorische Beurteilung welche von staatl. geprüften Brennern, Edelbrandsommeliers, Brennereifachkräften und geschultem Prüfungspersonal durchgeführt wird, stellt die LWG dem Verband die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung.

Bewertet wurde, wie Andrea Bätz (Geschäftsführerin des Verbandes) mitteilt, ein umfangreiches Sortiment an Bränden und Geisten. Zwischen A wie Apfel und Z wie Zwetschge fand sich eine umfangreiche Palette an Kern-, Stein- und Beerenobst sowie edle Traubenerzeugnisse. Immer größeren Anklang finden die holzfassgelagerten Brände aus Stein- und Kernobst von heimischen Streuobstwiesen. Vom Getreidebrand bis hin zum Bierbrand und dem beliebten Whisky aus den Fränkischen Mittelgebirgslagen – die Sinne der Prüfungskommission waren vor immer neue Herausforderungen gestellt worden. Vor allem auch durch Spezialitäten wie etwa Moosbeergeist, Elsbeergeist oder Wacholdergeist, der, besser bekannt als GIN, bei den Liebhabern edler Destillate derzeit ein glorreiches „Comeback“ feiert.

103 Destillateure hatten 416 Proben zur weithin bekannten „Fränkischen Prämierung“ eingereicht. Von den insgesamt 383 vergebenen Medaillen waren 98 Goldmedaillen, 187 Silbermedaillen und 98 Bronzemedaillen.

Proben Medaillen %
98 Gold 23,56
187 Silber 44,95
98 Bronze 23,56
33 ohne 7.93
416 Gesamt 100,00

Hubert Fröhlich, Vorsitzender des Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbandes begrüßte zu Beginn der Feierlichkeiten alle Ehrengäste sowie die Prämierungsteilnehmer, welche zum Teil sehr weit angereist waren, um Ihre Auszeichnungen in Empfang zu nehmen.

Alois Gerig (MdB, CDU), Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Klein- u. Obstbrenner lobte in seinem Grußwort das Streben der fränkischen Brenner nach hervorragender Qualität und sicherte die Unterstützung des Bundesverbandes zu auf dem Weg der Brenner in eine Zukunft, in der regionale Erzeugnisse sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, die Brenner sich aber vor allem durch ihre herausragenden Qualitäten auf einem hart umkämpften Markt behaupten müssen.

Mathias Krönert, Brennereifachberater der LWG in Veitshöchheim, verwies in seinen Ausführungen auf die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Fränkischen Brennerverband weit über die jährliche Prämierung hinaus. Als herausragendes Beispiel dafür nannte er die federführend von der LWG durchgeführte Berufsausbildung für Brenner, die auf Initiative von Verbands-Geschäftsführerin Andrea Bätz im Jahre 2009 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ins Leben gerufen wurde.

Dr. Martin Gessner, Leiter des Sachgebietes Analytik/Önologie an der LWG und verantwortlich für die Analytik der prämierten Brände, gab in seinen Ausführungen einen Überblick über die durchgeführten Untersuchungen. Dabei ging er sowohl auf die aufgetauchten Probleme ein als auch auf die positiven Entwicklungen in der optischen Aufmachung der prämierten Produkte, wie etwa Flaschenformen, Etiketten und Korken.

Bei der sich anschließenden Urkundenverleihung, moderiert von Geschäftsführerin Andrea Bätz, überreichte der Bundesvorsitzende Gerig, unterstützt von der Deutschen Destillatkönigin Ronja Schmidt und der Fränkischen Apfelkönigin Franziska Seubert, die diesjährigen Auszeichnungen. Nach der Preisverleihung hatten Preisträger und Gäste beim Prämierungsbuffet in der Zehntscheune des Juliusspitals noch Gelegenheit, die ausgezeichneten Produkte zu verkosten. So konnten sich Liebhaber edler Destillate auf eine „geist“reiche Reise durch die Vielfalt Fränkischer Brennkultur begeben und dabei die ganze Bandbreite regionaler Brennkunst erschmecken.

Die Ergebnisse für Oberfranken

BA Schilling Johann Bamberg Weinbrand, Muskattraube, im Holzfass gereift Gold
BA Schilling Johann Bamberg Johannisbeerbrand Silber
BA Schilling Johann Bamberg Williams-Christ-Birnenbrand Silber
BA Schilling Johann Bamberg Quittenbrand Bronze
CO Schulz Herbert Großheirath – Neuses a.d. Eichen Zwetschgenbrand, im Zwetschgenfass gelagert Gold
CO Schulz Herbert Großheirath – Neuses a.d. Eichen Reneklodenbrand, im Eichenfass gelagert Silber
FO Beutner Georg Kunreuth Kirschwasser Gold
FO Beutner Georg Kunreuth Obstbrand Gold
FO Beutner Georg Kunreuth Zwetschgenbrand Silber
FO Brehmer-Knauer Heidi Hiltpoltstein Apfelbrand, Bohnapfel Gold
FO Brehmer-Knauer Heidi Hiltpoltstein Whisky, Single Malt Gold
FO Brehmer-Knauer Heidi Hiltpoltstein Obstbrand aus Apfel und Quitte Silber
FO Brehmer-Knauer Heidi Hiltpoltstein Zwetschgenbrand Silber
FO Dahlmann-Schmidt Waltraud Leutenbach Zwetschgenwasser Gold
FO Dahlmann-Schmidt Waltraud Leutenbach Zwetschgenwasser, im Holzfass gereift Gold
FO Engelhardt Hans Kunreuth Himbeergeist Gold
FO Engelhardt Hans Kunreuth Topinamburbrand Gold
FO Engelhardt Hans Kunreuth Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Erlwein Georg Eggolsheim Obstler Gold
FO Erlwein Rositta Egloffstein Zwetschgenbrand, im Eichenfass gereift Gold
FO Erlwein Rositta Egloffstein Haselnussgeist Silber
FO Erlwein Rositta Egloffstein Obstler Silber
FO Erlwein Rositta Egloffstein Schlehengeist Silber
FO Friedrich Thomas Gräfenberg Apfelbrand Gold
FO Friedrich Thomas Gräfenberg Zwetschgenbrand Bronze
FO Gronauer Volker Forchheim Apfelbrand Silber
FO Gronauer Volker Forchheim Mirabellenbrand Silber
FO Gronauer Volker Forchheim Obstler Silber
FO Gronauer Volker Forchheim Schlehengeist Silber
FO Gronauer Volker Forchheim Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Gronauer Volker Forchheim Zwetschgenwasser, im Holzfass gereift Silber
FO Hack Richard Pinzberg Vogelbeergeist Gold
FO Hack Richard Pinzberg Haselnussgeist Silber
FO Hack Richard Pinzberg Schlehengeist Silber
FO Hack Richard Pinzberg Zwetschgenwasser Silber
FO Häfner Gertrud Igensdorf Schlehengeist Silber
FO Keiner Claudio Gräfenberg – Lilling Schlehengeist Silber
FO Keiner Claudio Gräfenberg – Lilling Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Kleinhenz Thomas Wartmannsroth Apfelbrand, Jakob Fischer Silber
FO Kleinhenz Thomas Wartmannsroth Mirabellenwasser Bronze
FO Kohlmann Erich Kunreuth Apfelbrand, Gewürzluiken Gold
FO Kohlmann Erich Kunreuth Birnenbrand, Boscs Flaschenbirne Gold
FO Kohlmann Erich Kunreuth Topinamburbrand Silber
FO Kohlmann Erich Kunreuth Zwetschgenbrand, Hauszwetschge Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Haselnussgeist Gold
FO Reichold Gerhard Leutenbach Himbeergeist Gold
FO Reichold Gerhard Leutenbach Obstbrand Gold
FO Reichold Gerhard Leutenbach Schlehenbrand, durch Mazeration und Destillation gewonnen Gold
FO Reichold Gerhard Leutenbach Apfelbrand, im Eichenfass gereift Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Kirschwasser Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Reneklodenbrand Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Schlehengeist Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Zwetschgenwasser Silber
FO Reichold Gerhard Leutenbach Apfelbrand Bronze
FO Reichold Gerhard Leutenbach Quittenbrand Bronze
FO Reichold Gerhard Leutenbach Schlehengeist Bronze
FO Schmidt Willibald Leutenbach – Mittelehrenbach Apfelbrand, Topaz Silber
FO Schmidt Willibald Leutenbach – Mittelehrenbach Haselnussgeist Silber
FO Schmidt Willibald Leutenbach – Mittelehrenbach Himbeergeist Bronze
FO Schmidt Willibald Leutenbach – Mittelehrenbach Obstler Bronze
FO Singer Reinhard Leutenbach Williams-Christ-Birnenbrand Gold
FO Singer Reinhard Leutenbach Zwetschgenbrand, Hauszwetschge Gold
FO Singer Reinhard Leutenbach Mirabellenbrand Bronze
FO Weber Andreas Igensdorf Vogelbeerbrand Gold
FO Weber Andreas Igensdorf Haselnussgeist Silber
FO Weber Andreas Igensdorf Pflaumenbrand, Löhrpflaume Silber
FO Weber Andreas Igensdorf Williams-Christ-Birnenbrand Silber
FO Weber Andreas Igensdorf Zwetschgenbrand, Wangenheimer Silber
FO Weber Andreas Igensdorf Kirschbrand Bronze
FO Weber Andreas Igensdorf Reneklodenbrand Bronze
FO Weber Andreas Igensdorf Williams-Christ-Birnenbrand Bronze
FO Wohlhöfer Fritz Kunreuth Schlehengeist Gold
FO Wohlhöfer Fritz Kunreuth Waldhimbeergeist Silber
FO Zeiß Erwin Igensdorf Mirabellenbrand Silber
FO Borisch Gerald Pinzberg – Gosberg Williams-Christ-Birnenbrand Bronze
FO Beck-Treuheit Herbert Ipsheim – Oberndorf Apfelbrand, im Holzfass gereift Silber
FO Beck-Treuheit Herbert Ipsheim – Oberndorf Birnenbrand, im Holzfass gereift Bronze
FO Beck-Treuheit Herbert Ipsheim – Oberndorf Tresterbrand, im Holzfass gereift Bronze
FO Beck-Treuheit Herbert Ipsheim – Oberndorf Zwetschgenwasser, im Holzfass gereift Bronze
KU Balzar-Mohr GbR Neuenmarkt Kirschwasser Silber
KU Balzar-Mohr GbR Neuenmarkt Zwetschgenwasser Silber
KU Balzar-Mohr GbR Neuenmarkt Williams-Christ-Birnenbrand Bronze

Der Fränkische Klein- und Obstbrennerverband Würzburg e.V.:

Der Verband wurde 1914 in Kleinlangheim (Landkreis Kitzingen, Unterfranken) gegründet und feierte im vergangenen Jahr auf der Festung Marienberg in Würzburg sein 100-jähriges Bestehen. Heute hat der viertgrößte Verband im Bundesverband der Klein- und Obstbrenner rund 1700 Mitglieder.

Das Verbandsgebiet umfasst die Regierungsbezirke Mittelfranken, Oberfranken und Unterfranken. Auch im Fränkischen Verband mit organisiert sind Brenner aus der Oberpfalz. sowie den an Bayern angrenzenden Nachbar-Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen und Thüringen.

Vorsitzender des Verbandes ist Hubert Fröhlich aus Gemünden-Aschenroth. Als Geschäftsführerin ist Andrea Bätz aus Volkach seit dem Jahr 2000 für die Organisation des Verbandes zuständig.

Schreibe einen Kommentar