Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.11.2015

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Geldbörse aus Handtasche entwendet

BAMBERG. Während ihres Aufenthalts in einer Gaststätte in der Bamberger Innenstadt wurde einer Besucherin in der Zeit von Samstag, 23:00 Uhr – Sonntag, 02:00 Uhr, aus ihrer auf einem Stehtisch abgestellten Handtasche die Geldbörse von einem Unbekannten entwendet.

Mercedes-Stern mitgenommen

BAMBERG. Von einem in der Schwarzenbergstraße abgestellten Daimler-Benz entwendete in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter den Mercedes-Stern im Wert von 50 Euro.

Sachbeschädigungen

Außenspiegel verbogen

BAMBERG. Der Außenspiegel eines in der Dr.-von-Schmitt-Straße abgestellten Daimler-Benz wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem Unbekannten verbogen und beschädigt. Dem Besitzer entstand dabei Schaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zeugenhinweise zur Sachbeschädigung erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Delle in Kotflügel

BAMBERG. Mit einem Fußtritt hinterließ ein junger Mann Freitagnacht eine Delle im Kotflügel eines in der Bruckertshofer Straße geparkten VW Golf. Der angerichtete Blechschaden beziffert sich auf ca. 500 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Wo ist das schwarz-rote Mountainbike?

PÖDELDORF. Aus dem Hofraum eines Anwesens in der Kirchstraße entwendete am Samstag, zwischen 14.30 und 22.30 Uhr, ein Unbekannter das dort unversperrt abgestellte Mountainbike, Marke Ghost/SE 2000. Das schwarz-rote Fahrrad hat einen Zeitwert von etwa 300 Euro.

Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Rades geben? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle

Mit Sommerreifen ins Rutschen geraten

PÖDELDORF. Blechschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend. Beim Bergabfahren in der Ortsstraße „Am Bärnhäuter“ geriet ein Porsche Cayenne-Fahrer auf schneebedeckter Fahrbahn mit seinem Pkw, der noch mit Sommerreifen ausgerüstet war, ins Rutschen. An der Einmündung zur Bamberger Straße konnte der 64-Jährige sein Auto nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und prallte mit einem vorfahrtsberechtigten Land Rover, zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer bei der Kollision unverletzt.

Mofafahrer stürzt bei Schneeglätte

DÖRFLEINS. Mit schweren Verletzungen musste am späten Sonntagnachmittag ein 15-jähriger Mofafahrer mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. In der Dörfleinser Straße stürzte der Schüler offensichtlich aufgrund von Schneeglätte mit seinem Zweirad. Beim Unfall entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Linkskurve wurde zum Verhängnis

OBERHAID. Offensichtlich zu schnell auf schneeglatter Straße war am Sonntagabend ein 26-jähriger Audi-Fahrer unterwegs. In einer Linkskurve kurz vor Sandhof kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und „mähte“ dabei eine Kurvenwarnbake samt Metallpfosten um. Anschließend rutschte das Auto gegen eine kleine Baumgruppe und kam dort stark beschädigt zum Stehen. Glücklicherweise blieben alle vier Insassen unverletzt. Am Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Unfallfluchten

Spiegel streiften sich

AMLINGSTADT. Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, ereignete, sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Im Baustellenbereich auf der Staatsstraße kam einer BMW-Fahrerin ein Pkw zu weit auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Dabei touchierten sich die Außenspiegel der Autos. Obwohl ein Schaden von etwa 100 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher weiter.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfall

Beim Einfahren gegen Sattelzug gestoßen

A 73/BAMBERG. Freitagfrüh fuhr eine 34-jährige VW-Fahrerin an der Anschlussstelle Memmelsdorf in die A 73 in Richtung Süden ein. Dabei übersah sie beim Fahrstreifenwechsel nach links einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden 57-jährigen Sattelzugfahrer, der nicht mehr ausweichen konnte und gegen das Heck des VW stieß. Beim Unfall wurde die 34-Jährige leicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Verkehrsunfälle

Zu spät reagiert

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Ein 78-jähriger Porschefahrer erkannte am Freitagnachmittag auf dem linken Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg einen 44-jährigen Jaguar-Fahrer zu spät. Er versuchte nach rechts auszuweichen, kam ins Schleudern und prallte gegen den Jaguar. Nach dem Anstoß kam der Porsche entgegen der Fahrrichtung zum Stehen, der Jaguar-Fahrer konnte auf dem Seitenstreifen anhalten. Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Der Porsche war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Als Ursache ist von einer momentanen Unaufmerksamkeit des 78-jährigen Porschefahrers auszugehen.

Zu schnell bei Schneeglätte

LKR. BAMBERG. Am Sonntagnachmittag ereigneten sich auf der A 73 und der A 70 aufgrund des Schneefalles insgesamt neun Unfälle. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Insgesamt war Sachschaden in Höhe von fast 20.000 Euro entstanden. Unfallursache war in allen Fällen die nicht angepasste Geschwindigkeit auf den teils schneeglatten Fahrbahnen.

Auf der A 73 bei Zapfendorf geriet eine 46-jährige Fiat-Fahrerin in eine Schneeverwehung, erschrak und bremste ab. Anschließend verriss sie das Lenkrad und schleuderte gegen die Außenschutzplanke. Beim Unfall wurde die 46-Jährige leicht verletzt.

Bei Hirschaid geriet eine 28-jährige BMW-Fahrerin in einen Schneeschauer, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Fahrerin und der Halter müssen nun zusätzlich mit einer Strafanzeige rechnen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Feuerwehr bei Verkehrsunfall im Einsatz

Oberpreuschwitz. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein zwanzigjähriger Bayreuther am Samstag mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. Anschließend wurde das Fahrzeug quer über die Fahrbahn an einen Baum geschleudert. Der Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und Prellungen. Er wurde ins Klinikum Bayreuth gebracht. Am Pkw und der Leitplanke entstand ein Gesamtschaden von etwa 10 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges musste die Kreisstraße nach Heinersreuth für 30 Minuten gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Heinersreuth war zur Unterstützung an der Unfallstelle.

Kennzeichenschilder gestohlen

Speichersdorf. Am Samstag stellte ein Kraftfahrer aus Creussen seinen Pkw auf dem Firmenparkplatz der Fa. Rosenthal ab. In der Zeit von 13:30 bis 22:00 Uhr entwendeten Unbekannte beide Kennzeichenschilder.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Tel.-Nr. 0921/5062230 entgegen.

Schreibe einen Kommentar