Feuerwehr Kirchehrenbach im Einsatz: Heizöl im Ehrenbach

Eine von sechs Ölsperren, die die Feuerwehr einbrachte. Foto:Feuerwehr Kirchehrenbach/smü

Eine von sechs Ölsperren, die die Feuerwehr einbrachte. Foto:Feuerwehr Kirchehrenbach/smü

Flüssiger Brennstoff war zu riechen und zu sehen

Ein leichter Heizölfilm auf dem Ehrenbach sorgte am Montagnachmittag für einen Einsatz von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW), Wasserschutzpolizei und Landratsamt. Gegen 13:40 Uhr erfolgte die Alarmierung. An mehreren Stellen entlang des Bachs war das Heizöl deutlich zu riechen.

Wie die Wasserschutzpolizei Bamberg informierte, handelte es sich um eine „fahrlässige Gewässerverunreinigung“. Die Kirchehrenbacher Brandschützer setzten insgesamt sechs schwimmfähige Ölsperren im Bach ein.

Für weitere (Entsorgungs-)Maßnahmen wurde – nach einer Besprechung der Feuerwehrführung, THW-Fachberater aus Kirchehrenbach und Forchheim sowie Experten des Landratsamtes – eine Fachfirma beauftragt. Ebenfalls eingebunden war der gemeindliche Bauhof.

Schreibe einen Kommentar