Bamberg: Sportpark Eintracht mit neuer Adresse

Gut drei Monate nach seiner offiziellen Einweihung wurde dem neuen Sportpark Eintracht eine neue Anschrift zugeteilt. Die Anlage nahe des Fuchsparkstadions trägt jetzt die Anschrift Armeestraße 25, zuvor war die Pödeldorfer Straße 180 b die offizielle Adresse. Mit der neuen Anschrift hat das in den letzten gut zwei Jahren entstandene Vereinsgelände, das die Stiftung TSV Eintracht als Eigentümer an den FC Eintracht Bamberg 2010 verpachtet hat, neben dem modernen Verwaltungsgebäude samt Jugendstadion und Kunstrasenplatz auch adresstechnisch den Betrieb aufgenommen.

Den neuen Sportpark Eintracht verdankt der FC Eintracht Bamberg 2010, der aus dem damaligen 1. FC Bamberg 1901 und dem TSV Eintracht Bamberg entstanden ist, einem Tausch zweier Grundstücke. Vor der Fusion gab es im Volkspark das FC-Clubheim, im Osten Bambergs an der Breitenau war der TSV Eintracht Bamberg beheimatet, der auch Eigentümer des dortigen Geländes war. Das Eintracht-Eigentum wurde mit der Gründung des 1. FC Eintracht Bamberg der damals gegründete Stiftung TSV Eintracht übertragen.

Als der 1. FC Eintracht Bamberg im Frühjahr 2010 Insolvenz anmelden musste, wurde im Juni 2010 der Nachfolgeverein FC Eintracht Bamberg 2010 gegründet. Aufgrund der gewünschten Ansiedlung des Automobilzulieferers Brose an der Breitenau stellte die Stiftung ein paar Jahre später ihr Areal an der Breitenau der Stadt Bamberg zur Verfügung. Diese konnte dadurch der Firma Brose den dort gewünschten Bau eines neuen, großen Gebäudekomplexes ermöglichen. Im Gegenzug erhielt die Stiftung von der Kommune eine Fläche im Volkspark, an der Pödeldorfer Straße/Ecke Armeestraße, die früher vom SC 08 Bamberg genutzt wurde. Auf genau dieser Fläche ist durch den Bauherren und Eigentümer Stiftung TSV Eintracht in den vergangenen gut zwei Jahren für etwa 4 Millionen Euro der Sportpark Eintracht entstanden. Dieser besteht aus einem modernen Verwaltungsgebäude, Kabinen, einer Kegelbahn mit sechs Bahnen, einem Kunstrasenplatz samt Fluchtlichtanlage, einem kleinen Jugendstadion mit kleiner Sitzplatztribüne und einer Speisegaststätte. Hauptmieter des Areals ist der FC Eintracht Bamberg 2010. Durch den Sportpark ist der FC Eintracht somit nicht mehr wie bisher an verschiedenen Standorten, sondern zentral an einem Ort beheimatet.

Schreibe einen Kommentar