Kleine Klimaschützer aus der Region Bayreuth unterwegs: Ohne CO2 -Ausstoß um die halbe Welt

Gruppenfoto von der Preisverleihung

Gruppenfoto von der Preisverleihung

Über 750 Kinder aus Stadt und Landkreis Bayreuth waren im Jahr 2015 als „Kleine Klimaschützer“ unterwegs und haben dabei fast 20.000 „Grüne Meilen“ für CO2neutral zurückgelegte Schul- und Kindergartenwege gesammelt. Die „Bayreuther Grünen Meilen“ werden Ende November gemeinsam mit jenen aus über 20 weiteren Ländern bei der 21. UN-Klimakonferenz in Paris an die Konferenzleitung übergeben.

Um das hohe Engagement der Kinder aus der Region zu belohnen, übergaben Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Landrat Hermann Hübner am 17. November 2015 im Landratsamt Bayreuth Preise und Urkunden an die teilnehmenden Kitas und Schulen.

Dieses Jahr wurden an die beteiligten Einrichtungen jeweils eine Slackline oder ein Igelhaus- bzw. Insektenhotel- Bausatz überreicht. Die teilnehmenden Schulklassen bzw. Kindergartengruppen erhielten zudem KOSMOS Experimentierkästen und verschiedene Bücher zum Thema Klimawandel und –schutz.

Folgende Einrichtungen aus der Region Bayreuth nahmen an der Kampagne teil:

  • aus der Stadt Bayreuth: Jean Paul Grundschule & die Grundschule Lerchenbühl;
  • aus dem Landkreis Bayreuth: Werner Porsch Grund- und Mittelschule Speichersdorf, Sebastian-Kneipp Grund-und Mittelschule Bad Berneck, Grundschule Mistelbach, Evangelischer Kindergarten „Spatzennest“ aus Obernsees sowie der Evangelische Kindergarten „Wichtelschiff“ aus Goldkronach Nemmersdorf.

Sieben Kitas und Schulen mit mehr als 750 teilnehmenden Kindern wurden von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Landrat Hermann Hübner als „Kleine Klimaschützer“ ausgezeichnet.

Die vom Deutschen Klimabündnis organisierte Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ findet in ganz Europa statt und wird seit neun Jahren von Stadt und Landkreis Bayreuth durch intensive Öffentlichkeitsarbeit und attraktive Preise für die Teilnehmer unterstützt. So kamen dieses Jahr in der Region Bayreuth stolze 19.219 Grüne Meilen zusammen: eine Strecke, die einer halben Erdumrundung entspricht. Im Jahre 2002 initiierte das Klima-Bündnis die Kindermeilen-Kampagne erstmals in Deutschland, seit 2003 findet sie in ganz Europa statt und seither wurden mehr als fünf Millionen Grüne Meilen gesammelt. Bislang beteiligten sich 1,5 Millionen Kinder aus über 20 Ländern. 180.000 Kinder folgten dem Aufruf allein im vergangenen Jahr. Dabei wird während einer Aktionswoche jeder Weg, der klimafreundlich mit dem Fahrrad, zu Fuß, per Bus oder Cityroller, zurückgelegt wird, als eine Grüne Meile gezählt.

„Handeln statt verhandeln“ lautet das Motto: zusätzliche Informationen über Klima und Nachhaltigkeit motivieren die Kinder, über regionale Lebensmittel und Energiesparen nachzudenken und selbst aktiv zu werden. Damit leisten sie ihren ganz eigenen Beitrag zum globalen Klimaschutz und lassen sich nicht durch leere Versprechungen der Klimakonferenzen entmutigen.

Das „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ ist mit über 1.600 Mitgliedern das größte Städtenetzwerk, das sich für den Klimaschutz und für den Erhalt der Tropenwälder einsetzt. Die Mitglieder verpflichten sich, den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf- Emissionen bis spätestens 2030 zu halbieren. Mehr Infos: www.kindermeilen.de

Schreibe einen Kommentar