Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 16.11.2015

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

LANGENSENDELBACH; Lkr. Forchheim. Am Sonntagmittag parkte ein Pkw-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Hauptstraße. Als er kurz vor 14:00 Uhr wegfuhr, schlug beim Ausparken der Rückfahrsensor an. Bei einer sofortigen Nachschau konnte der Fahrer jedoch keine Beschädigung feststellen. Am Nachmittag entdeckte er dann doch am Rücklicht seines Skodas schwarzen Farbabrieb. Der Autofahrer geht nun davon aus, dass er den Außenspiegel eines anderen Pkw gestreift haben könnte. Dabei dürfte es sich um einen silbernen Ford Fiesta mit ERH-Kennzeichen handeln. Sollte an dem beschriebenen Fahrzeug ein entsprechender Schaden vorhanden sein, wird der Fahrer gebeten, sich bei der Polizei Forchheim, unter Tel. 09191/7090-0, zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

Renault beschädigt

BAMBERG. Vermutlich mit einem Fußtritt beschädigte ein Unbekannter in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag einen in der Siechenstraße geparkten Renault und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugenhinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210, entgegen.

Unfallfluchten

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

BAMBERG. Gegen zwei hintereinander halbseitig auf dem Gehweg in der Holzgartenstraße geparkte Fahrzeuge krachte in der Zeit von Samstag- bis Sonntagmittag ein unbekannter Fahrzeuglenker (vermutlich roter VW) und beschädigte den Honda und den Skoda massiv. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Sonstiges:

Trunkenheitsfahrt verhütet

BAMBERG. Einer Polizeistreife fiel in den frühen Morgenstunden des Montags ein Radfahrer auf, der beim Aufsteigen auf sein Gefährt sichtlich Probleme hatte. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein durchgeführter Alkotest 1,54 Promille. Deshalb wurde dem 26-Jährigen die Fahrt mit seinem Fahrrad untersagt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

VW Touran beschädigt

OBERHAID. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin, als sie am Samstagabend mit ihrem in der Friedrich-Ebert-Straße abgestellten Pkw, VW Touran, wegfahren wollte. Zwischen 17.50 und 22 Uhr beschädigte ein Unbekannter das Auto, so dass ein Schaden von mindestens 1.000 Euro entstand. Wem sind an dem blauen Pkw verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Sonstiges

Landkreis Bamberg/Burgebrach. Am Samstagmittag fiel den Beamten im Rahmen einer Streifenfahrt ein 50-jähriger Krad-Fahrer ohne Helm auf. Die Anhaltezeichen der Polizeibeamten missachtete der 50-Jährige und flüchtete stattdessen mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Büchelberg. Der Krad-Fahrer versteckte sich zunächst im Garten seines Nachbarn, konnte dort jedoch aufgefunden werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der 50-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist und dass das Krad nicht versichert war. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Mülltonne vollständig abgebrannt

BAYREUTH. In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 03.00 Uhr geriet eine Mülltonne in der Wichernstraße in Brand. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr brannte das Behältnis vollkommen ab. Die Brandursache sowie die Branddauer sind bislang ungeklärt. Umliegende Gebäude wurden nicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Ein Bier zu viel

BAYREUTH. Ein Bier zu viel hatte am Sonntagnachmittag gegen 16.00 Uhr ein Seat-Fahrer aus Kulmbach. Der 55 Jährige fiel in einer Verkehrskontrolle in der Hindenburgstraße durch Alkoholgeruch auf. Ein daraufhin durchgeführter gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille. Auf ihn kommt ein Bußgeld und ein Fahrverbot von einem Monat zu.

Die nüchterne Ehefrau, die als Beifahrerin ebenfalls im Wagen saß, dufte das Steuer schließlich übernehmen und den Weg nach Hause fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar