Spendenaktion zugunsten von BasKIDball

Kultige Randstad-Adventskalender für den guten Zweck

Der erste verkaufte Kalender geht traditionell an den Geschäftsführer der Brose Baskets Rolf Beyer. Foto: Brose Baskets

Der erste verkaufte Kalender geht traditionell an den Geschäftsführer der Brose Baskets Rolf Beyer. Foto: Brose Baskets

Basketball-Fans in Bamberg merken spätestens, dass es auf Weihnachten zugeht, wenn es wieder die beliebten Randstad-Adventskalender mit Brose Baskets Motiven zu kaufen gibt. Der gesamte Verkaufserlös, der 1.500 mit leckerer Schokolade gefüllten Kalender, geht direkt an die gemeinnützige Initiative BasKIDball des Jugendhilfeträgers iSo, für die sich Randstad seit vielen Jahren engagiert. „Die Bamberger Fans sollten sich beeilen, denn bekanntlich sind die Kalender immer schnell vergriffen, bereits jetzt sind schon einige Exemplare verkauft“, so Ines Bettina Philp, Leiterin der Randstad Niederlassung in Bamberg. Die ersten der begehrten Würfelkalender konnten die Fans schon beim Heimspiel gegen Maccabi Tel Aviv am 5. November 2015 ergattern. Die BasKIDs sind dabei immer selbst vor Ort in die Aktion mit einbezogen und engagieren sich beim Verkauf der Kalender. Den Startschuss zur Aktion gibt traditionell der Brose Baskets-Geschäftsführer Rolf Beyer, der den Kids den ersten Würfel abkauft.

„Wir freuen uns, auch dieses Jahr das Projekt BasKIDball unterstützen zu können. Durch verschiedene Spendenaktionen, wie dem Verkauf des Adventskalenders, konnten wir im letzten Jahr über 4.500 Euro für die Förderungsmaßnahmen von BasKIDball sammeln“, so Ines Bettina Philp. Weitere Verkaufstermine folgen bei den Heimspielen der Bamberger Basketball-Mannschaft im November.

Die Kalender für den guten Zweck sind für 3 Euro an den folgenden Terminen erhältlich:

  • 20.11.2015 20:00 Uhr: Beim Euroleague Spiel gegen Unicaja Malaga
  • 23.11.2015 20:00 Uhr: Beim Bundesliga Heimspiel gegen Phoenix Hagen

Zum Projekt Brose BasKIDball

BasKIDball ist eine Gemeinschaftsinitiative von iSo – Innovative Sozialarbeit und der ING DiBa. Das Projekt BasKIDball, das unter der Schirmherrschaft von Dirk Nowitzki steht, unterstützt Kinder und Jugendliche in Bamberg und Nürnberg sowie mittlerweile an 16 weiteren Standorten in Deutschland. Neben der sportlichen Freizeitgestaltung mit Trainern und Sozialpädagogen gehören u.a. Hausaufgabenbetreuung und die Förderung lernschwacher Schüler zu den Eckpfeilern des Programms. Der Personaldienstleister Randstad und die Bamberger Basketballmannschaft engagieren sich seit über neun Jahren für die BasKIDs.

Schreibe einen Kommentar