Jubiläumsausstellung "Flussparadies Franken" in Bamberg

Vom RegnitzRadweg bis zu den Flussgesichter-Skulpturen: ein Rückblick auf 10 Jahre erfolgreiche interkommunale Projektarbeit

Zum 10jährigen Jubiläum der Gründung des Vereins gibt das Flussparadies Franken von Dezember 2015 bis Ende Februar 2016 mit Fotos und Objekten einen Überblick der mit vielen verschiedenen Partnern umgesetzten Projekte und Aktionen. Eröffnet wird die Jubiläumsausstellung am 2. Dezember 2015 von Landrat Johann Kalb im Sitzungsgebäude des Landratsamtes Bamberg anlässlich der diesjährigen Vorstandschaftssitzung.

Der Ort ist bewusst gewählt: denn die Gründungsversammlung fand am 21. November 2005 ebenfalls im Landratsamt Bamberg statt. Ziel damals war es, die am Wasserwirtschaftsamt Bamberg unter dem Titel „Flussparadies Franken“ begonnen Projekte weiterzuführen. Mit dem Kanu in die Wasserwelt des Mains eintauchen, mit dem Rad durch die weiten Flussauen des Regnitztales fahren oder im Maintal die Flussgesichter-Skulpturen bestaunen. Auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg die Vielfalt der Region entdecken oder in Bamberg auf dem Flusspfad das Wechselspiel von Stadt und Fluss erkunden. Die Ausstellung gibt viele schöne Tipps für Ausflüge in die Region. Das Besondere: im Mittelpunkt aller Projekte stehen Main und Regnitz als europäisches Naturerbe.

Ob Fischartenseminar, Traditionsfloßfahrt, Flussfest oder Müll-Sammel-Aktion: das Flussparadies Franken versteht sich auch als Plattform, um unterschiedliche Vereine und Akteure am Fluss zusammenzubringen. Insofern will die Präsentation auch eine Würdigung dieser ehrenamtlich geleisteten Arbeit sein.

Der Eintritt ist frei. Besichtigt werden kann die Ausstellung im Sitzungsgebäude des Landratsamts Bamberg (Ludwigstr. 25, 96052 Bamberg) tagsüber von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes Bamberg.

Schreibe einen Kommentar