FC Eintracht Bamberg: Kampagne "Pro Amateurfußball" geht weiter

Gebühren sinken -Förderung des Nachwuchses

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzt seine Kampagne „Pro Amateurfußball“ zugunsten der Vereine auch im nächsten Jahr fort. Darauf weist der Verband hin. So werden auch 2016 alle acht Schwerpunkte bedient.

Einen entsprechenden Beschluss fasste der Verbandsvorstand auf seiner letzten Sitzung. Die Schwerpunkte für den BFV sind Mädchen, Schule, Schulung der Vereinsmitarbeiter in Theorie und Praxis, Schulung der Verbandsmitarbeiter, Internetoffensive, Runde Tische und Schiedsrichter. Der Verbandsvorstand hat zudem festgelegt, dass es aufgrund des niedrigen Verbraucherpreisindexes für das Kalenderjahr 2014 für das nächste Jahr keine inflationsbedingte Gebührenerhöhung gibt. Für die Vereine heißt das, dass Geld eingespart wird. Geld, das so anderweitig eingesetzt werden kann.

Beim FC Eintracht Bamberg steht zum Beispiel der Nachwuchs ganz oben auf der Agenda, jedes Jahr nimmt der FCE hierfür etwa 100.000 Euro in die Hand. Eine Investition, dies sich lohnt. So stehen im Kader der ersten (Bayernliga)Mannschaft mit Luca Ljevsic, Pascal Niersberger und Timo Strohmer drei Eigengewächse aus der letztjährigen U-19 Mannschaft. Den Sprung in die erste Mannschaft schaffte vor einem Jahr bereits Johannes Trautmann. Zudem gehörten zuletzt mit Simon Bube, Tobias Linz und Calvin Sengül drei Akteure der Zweiten Mannschaft, die als U23 in der Kreisklasse spielt, immer wieder zum Bayernligakader. „Dort hat Calvin durchaus zu gefallen gewusst. Und in den letzten zwei Heimspielen hat er sogar nach seiner Einwechslung je ein Tor erzielt“, sagt der Sportliche Leiter Adolf Leicht.

Unterstützt wird die Nachwuchsarbeit des FC Eintracht Bamberg durch den BFV, der seit Juli 2013 unter Federführung des FCE in der Domstadt ein Nachwuchsleistungszentrum betreibt. Damit ist der FC Eintracht Bamberg offizieller Partner des BFV im Bereich der professionellen Talentförderung. Ziel des Nachwuchsleistungszentrums ist es, den größten Fußballtalenten der Region Bamberg zentral eine hochwertige sportliche Ausbildung in Wohnortnähe zu ermöglichen. Der Nachwuchs des FC Eintracht, der seit Wochen unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ spielt, hat ehrgeizige Ziele. „Wir streben mit der U23 den Aufstieg in die Kreisliga, mit der A-Jugend den Aufstieg in die Bayernliga an“, erläutert der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Christian Dausel.

Schreibe einen Kommentar