Neue Regelungen für die Anlieferung von Isoliermaterialien am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg

Ab sofort gelten neue Anlieferungsbedingungen für alle Isoliermaterialien. Diese müssen in Zukunft in Big Bags verpackt, komplett verschlossen, staubdicht und zugebunden sein. Andernfalls werden die Isoliermaterialien nicht angenommen.

Sind alte Dämm- oder Isoliermaterialien zu entsorgen, verpacken Sie diese am besten bereits an der Baustelle in gewebeverstärkte Säcke (Big Bags). Denn von den Fasern kann eine Gesundheitsgefahr ausgehen. Beispiele: künstliche Mineralfasern (KMF), Isoliermatten aus Glaswolle, Dämmplatten aus Steinwolle.

Die Big Bags (Größe 90 cm x 90 cm x 120 cm) für Isoliermaterialien sind für 6,00 Euro pro Stück am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg erhältlich. Die Deponiegebühr beträgt 148,00 Euro / t . Sie wird anteilig nach Gewicht berechnet.

Für alle gewerblichen Anlieferer, mit Anlieferungsmengen von mehr als zwei Tonnen pro Jahr, gelten für gefährlich eingestufte künstliche Mineralfasern (KMF AVV-Nr. 170603*) die Vorschriften der Nachweisverordnung. Das erforderliche Entsorgungsnachweisverfahren wird auf elektronischem Wege durchgeführt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei der Fachstelle für Abfallrecht am Landratsamt Forchheim unter der E-Mailadresse umweltschutz@lra-fo.de.

Schreibe einen Kommentar