Kellerbrand verursacht hohen Sachschaden – Brandursache geklärt

MEMMELSDORF, LKR. BAMBERG. Die Brandursache zu dem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Lichteneiche am Donnerstagabend steht fest. Ein Brandfahnder der Kripo Bamberg geht von einem Defekt in der Verkabelung aus.

Kurz nach 22.15 Uhr bemerkte eine Bewohnerin die Rauchentwicklung im Keller des Wohnhauses in der Stockseestraße und setzte den Notruf ab. Alle neun Bewohner des Mehrparteienhauses konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Rund 60 Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr hatten den Brand rasch unter Kontrolle und verhinderten ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Letztendlich brannte ein Kellerabteil vollständige aus, weitere zwei sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Bei seinen Ermittlungen am Brandort stellte der Spezialist für Branddelikte fest, dass ein technischer Defekt in der Verkabelung das Feuer auslöste. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar