NATURSTROM unterstützt Berufsorientierungsinitiative "Energiewende schaffen"

Viel Technik steckt in einem Windrad – um die Energiewende zu schaffen, braucht es Frauen und Männer, wie Karin Ebert und Monika Schauf von NATURSTROM in Forchheim, die sich damit auskennen.

Viel Technik steckt in einem Windrad – um die Energiewende zu schaffen, braucht es Frauen und Männer, wie Karin Ebert und Monika Schauf von NATURSTROM in Forchheim, die sich damit auskennen.

Die NATURSTROM AG unterstützt die Berufsorientierungsinitiative „Energiewende schaffen“ mit einem Einblick in das Unternehmen. Mitarbeiter/innen und Auszubildende des Unternehmens in Forchheim erzählten den Redakteurinnen des gemeinnützigen Projekts über ihren Arbeitsalltag bei dem grünen Energieversorgungsunternehmen.

„Energiewende schaffen“ ist eine Initiative, die Jugendlichen die beruflichen Möglichkeiten vorstellt, die sich für sie rund um das Thema Energiewende ergeben. Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Robert Bosch Stiftung. Auf dem Themenportal www.energiewende-schaffen.de informiert das Projekt über verschiedene Berufe mit Bezug zur Energiewende. Für die Lebensentscheidung „Berufswahl“ spielt das tägliche Arbeitsumfeld in Unternehmen und Forschungseinrichtungen eine große Rolle. Wie ist das Team aufgebaut? Arbeite ich eher mit jungen oder älteren Kollegen zusammen? All solche Fragen entscheiden mit.

Über die Porträts sollen Jugendliche eine Vorstellung davon erhalten, wie Organisationen in den unterschiedlichsten Branchen der Energiewende arbeiten und was sie in einem solchen Betrieb erwartet. Dabei ist es für Jasmin Welker, Redakteurin der Initiative „Energiewende schaffen“ besonders wichtig, „dass wir den Leserinnen und Lesern einen möglichst genauen Eindruck von der täglichen Arbeit in den Unternehmen geben. Das Arbeitsumfeld in einem Unternehmen ist für viele ein entscheidender Grund, auf was für einen Beruf die Wahl fällt. Daher ist es uns ein Anliegen, mit unserer Reihe „Unternehmensbeispiele“ zu zeigen, welche Berufe in einem Unternehmen ausgebildet werden und was die aktuellen Auszubildenden und Mitarbeitenden an der Arbeit in ihrem Betrieb schätzen.“

Der Artikel zu NATURSTROM gehört zu einem der Ersten in der Reihe „Unternehmensbeispiele“. NATURSTROM ist die Berufsinformation laut Personalleiterin Ingrid Nolten ein wichtiges Anliegen: „Wir bei NATURSTROM sind ständig auf der Suche nach jungen, talentierten angehenden Fachkräften und freuen uns, wenn noch mehr Jugendliche durch ihre Arbeit zum Klimaschutz beitragen. Daher unterstützt NATURSTROM auch das Projekt „Energiewende schaffen“.“

Das komplette Unternehmensbeispiel zu NATURSTROM gibt es zum Nachlesen auf http://www.energiewende-schaffen.de/unternehmensbeispiele/unternehmen-mit-idealen-naturstrom-ag/

Schreibe einen Kommentar