eReader im Trend: Digitales Lesen wird immer beliebter

Bei Weltbild in Forchheim können Lesefreunde die neusten Schmöker-Geräte von tolino ab sofort anschauen und alle Funktionen ausprobieren

Digitales Lesen wird immer beliebter, jeder vierte in Deutschland liest schon eBooks, sagt eine aktuelle Studie der bitkom. Auf der Frankfurter Buchmesse wurden die eBook Reader der neusten Generation vorgestellt, jetzt sind die Messe-Stars auch im Handel erhältlich. Ihr großes Plus gegenüber dem gedruckten Schmöker: eBook Reader sparen reichlich Platz im Bücherregal, denn sie speichern tausende von Büchern, was besonders unterwegs und auf Reisen für leichtes Gepäck sorgt. Hinzu kommen nützliche Zusatz-Funktionen, die das Lesen besonders komfortabel und augenschonend machen wie verstellbare Schriftgrößen oder ein beleuchtetes Display, das die Nachttischlampe ersetzt.

Bei Weltbild in Forchheim können Interessierte ab sofort in die faszinierende Welt des digitalen Lesens eintauchen. Seit dieser Woche sind die neuesten tolino-Lesegeräte erhältlich. Mit ihrem scharfen HD-Display bieten sie so viel Lesekomfort wie nie zuvor. Das Spitzenmodell tolino vision 3 HD ist wasserfest und erlaubt Umblättern per Fingertipp auf der Rückseite. Der tolino shine 2 HD präsentiert sich als günstigeres Allroundgerät. Wer in der Filiale vorbeischaut, kann die neuen Geräte in Ruhe anschauen und einfach mal ausprobieren. „Unser Anliegen heißt: Berührungsängste abbauen!“, so das Weltbild-Team. „Wir erklären gerne, wie man mit einem eReader liest, wie man digitale Bücher problemlos in Sekunden auf das Gerät lädt und wie leicht man sie dauerhaft und sicher verwalten kann.“

Spiegelfreies Display ideal für Vielleser

Die neuen tolino eReader bieten Zugriff auf 1,8 Millionen digitale Bücher. Trotzdem sind sie extrem handlich und leicht. Gerade, wer viel liest, ist gut bedient: Aktuelle Buchtitel sind als eBooks meist um 20 bis 30 Prozent günstiger als die gebundene Ausgabe. Damit auch die Augen beim Schmökern entspannen können, verfügt das hochauflösende Display über eine integrierte Beleuchtung – das ist Lesen wie auf Papier, ohne lästige Spiegelungen wie beim Lesen auf dem Smartphone. Auf eReadern kann man ganz einfach die Schriftart, -größe und den Zeilenabstand einstellen. „So lässt sich jedes Buch mit den persönlichen Lieblingseinstellungen lesen – und man kann die Lesebrille einfach zur Seite legen“, erklärt das Weltbild-Team. „Probieren Sie es einfach bei uns in der Filiale aus. Willkommen bei uns sind alle – vom Anfänger bis zum geübten eBook-Leser.“

Tolino ist heute laut GfK einer der führenden Anbieter für eBooks in Deutschland. „Es hat uns selbst überrascht, dass wir das so schnell geschafft haben, fast jedes zweite gekaufte Book in Deutschland kommt von den tolino-Partnern“, freut sich Weltbild Geschäftsführer Sikko Böhm über diesen Erfolg des Buchhandels. Als Mitbegründer der tolino-Allianz zählt Weltbild heute zu den drei größten Anbietern für die neuen digitalen Bücher.

Hobbyautoren schreiben mit tolino ihr eigenes Buch

Übrigens: Mit tolino schreiben Hobbyautoren ihre eigene Geschichte. Unter www.tolino-media.de kann jeder sein eigenes Buch schreiben und kostenlos als eBook veröffentlichen. Auf die Bücher wartet ein Millionenpublikum, denn sie erscheinen automatisch in den Onlineshops der großen Buchhändler wie www.weltbild.de. Pünktlich vor Weihnachten kommen die ersten tolino-Bücher sogar als Printausgabe heraus.

Schreibe einen Kommentar