Rauchmelderpflicht: IHK-Logo für Abzock-Versuch missbraucht

Die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth warnt vor betrügerischen Schreiben, die derzeit unter anderem an oberfränkische Gastronomen versandt werden. Vor allem Pizzadienste erhalten Schreiben mit dem angeblichen Absender „Berger Brandschutz e.K.“ aus Pflugdorf im Landkreis Landsberg am Lech, in denen sie auf eine sogenannte „Rauchmelder Pflicht Prüfung IHK Deutschland“ hingewiesen werden. Darin wird behauptet, dass im Auftrag der IHK eine Brandschutzprüfung durchgeführt worden sei. Weiter gibt der Absender vor, dass ein Bußgeld in Höhe von 117 Euro zu zahlen sei, da das Lokal nicht ausreichend mit Rauchmeldern ausgestattet sei. Beigefügt sind ein Überweisungsformular und der Auszug eines Merkblatts, das mit einem farbigen IHK-Logo versehen ist.

Die IHK für Oberfranken Bayreuth weist ausdrücklich darauf hin, dass zu dem Absender keinerlei Geschäftsbeziehungen bestehen und auch keine Brandschutz-Prüfung im Auftrag der IHK durchgeführt wurde. Betroffene Unternehmen sollten daher keinesfalls die geforderte Summe zahlen. Die IHK hat bereits die Kriminalpolizei eingeschaltet, da der Name und das Logo der IHK hier offensichtlich für eine Irreführung der Unternehmen missbraucht werden.

Auf der Internetseite des Unternehmens „Berger Brandschutz e.K.“ wird dementiert, dass die Schreiben von dort ausgesandt wurden. Die Geschäftsführung gibt an, ebenfalls Anzeige bei der Polizei erstattet zu haben.

Unternehmen, die solche Schreiben erhalten, sollen sich bitte an die IHK für Oberfranken Bayreuth, Ansprechpartnerin Ursula Krauß, unter der Telefonnummer 0921-886-212, wenden.

Schreibe einen Kommentar