Willkommen in unserem Zug: agilis veröffentlicht Information für Flüchtlinge

Um Reisende, die nicht Deutsch sprechen, mit ersten Informationen rund um die Fahrt mit dem Zug zu versorgen, hat agilis, in Kooperation mit der Länderbahn, kompakte Infos in 11 Sprachen übersetzen lassen. Unter dem Motto „Willkommen in unserem Zug“ stellt agilis ab sofort Allgemeine Informationen zum Bahnfahren in Deutschland u. a. in Albanisch, Arabisch, Farsi und Kurdisch auf der Webseite zur Verfügung (www.agilis.de/service/oft_gefragt).

Um das Informationsangebot für Flüchtlinge ohne Deutschkenntnisse zu erweitern, wird Anfang November zudem ein gedruckter Flyer erscheinen. Neben allgemeinen Informationen rund um die Fahrt mit der Bahn wird die handliche Broschüre ausgewählte Textbausteine in Fremdsprache und deutscher Übersetzung enthalten (z. B. „Wie viele Minuten/Stunden muss ich noch fahren?“, „Ist dies mein richtiger Zug, in den ich einsteigen muss?“).

Marketingleiter Michael Rieger: „Ziel des neuen agilis-Informationsangebotes ist es, Flüchtlinge direkt mit den wichtigsten Informationen rund um das Zugfahren zu versorgen.“ Sprachbarrieren sollen abgebaut und so die Unsicherheit bzgl. einer Bahnfahrt verringert werden. „Unsere Servicemitarbeiter an Bord der Züge können künftig bei Verständigungsproblemen auf die Textbausteine im Flyer zeigen und so zumindest die elementarsten Fragen rund um die Fahrt mit dem Zug in der jeweiligen Muttersprache der Fahrgäste beantworten“, so Rieger. Willkommen in Deutschland, willkommen im Zug!

Schreibe einen Kommentar