FCE Bamberg verliert beim Schlusslicht

Der FC Eintracht Bamberg hat die Vorrunde in der Fußball-Bayernliga mit einer enttäuschenden Niederlage beendet: Die Schützlinge von Trainer Norbert Schlegel verloren beim Schlusslicht Würzburger FV mit 1:3 und sind jetzt selbst nur noch fünf Punkte vom direkten Abstiegsplatz entfernt. Der FCE ist damit die einzige Mannschaft, die den jeweiligen Tabellenletzten der Hinrunde, FC Sand und Würzburg, den ersten Heimsieg beschert hat.

Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem mühevollen 3:1-Heimerfolg gegen den VfL Frohnlach stand der stark ersatzgeschwächte FCE am Ende mit leeren Händen da. Wiederum waren es haarsträubende individuelle Fehler, die die Oberfranken auf die Verliererstraße brachten. Das 0:1 fiel nach 22 Minuten aus dem Getümmel heraus, unmittelbar nach der Pause erhöhte der WFV sogar auf 2:0. Der Tiefpunkt war erreicht, als Timo Strohmer nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Als Oliver Seybold in der 54. Minute mit seinem platzierten Schuss ins rechte untere Eck den Anschlusstreffer erzielte, keimte beim FCE nochmals Hoffnung auf. Und fast hätte Seybold wiederum mit einem tollen Schuss in der 81. Minute sogar noch den verdienten Ausgleich erzielt. Doch es reichte für die Schlegel-Truppe nicht mehr. Im Gegenteil: In der dritten Minute der Nachspielzeit setzten die Würzburger einen Freistoß zum endgültigen K.o. und zur großen Enttäuschung der FCE-Fans ins Bamberger Tor.

Sein nächstes Spiel bestreitet der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag (31. Oktober), zum Auftakt der Rückrunde gastiert die Mannschaft beim SSV Jahn Regensburg II. Im heimischen Fuchsparkstadion zeigt sich der FCE wieder am Samstag, den 7. November. Gast ist dann der TSV Aubstadt, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. Bis zur Winterpause stehen noch folgende Begegnungen auf dem Spielplan (Gesamtübersicht): gegen den TSV Aubstadt (7. November), gegen die SpVgg Bayern Hof (14. November), bei der SpVgg SV Weiden (21. November) und gegen den SV Alemannia Haibach (28. November). Die Restrückrunde beginnt nach derzeitigem Stand mit dem Spiel beim SV Seligenporten (5. März 2016). Karten für die in diesem Jahr noch anstehenden Heimspiele gibt es an den Vorverkaufsstellen in Bamberg (FT-Geschäftsstellen, Sport Hummel im neuen Sportpark Eintracht in der Pödeldorfer Straße 180b, bvd in der Langen Straße, Kartenkiosk in der brose ARENA an der Forchheimer Straße), in Coburg bei der HCS Verlagsservice GmbH (Steinweg 51), in Ebern im Reisebüro Ebern (Rittervon-Schmitt-Straße 8), beim H & E Ticketservice in Forchheim (Paradeplatz 6) sowie in Annetts Reisebüro im Holzwurm in Hirschaid (Luitpoldstraße 16). Sie können auch online unter www.fc-eintracht-2010.deoder www.etix.combestellt werden. Zudem haben am Spieltag auch die Tageskassen geöffnet.

Die U23 Mannschaft, die zusammen mit den Schüler- und Jugendmannschaften des FCE unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ antritt, bestreitet ihr nächstes Heimspiel am Samstag, den 31. Oktober, im Fuchsparkstadion gegen den ASV Aufseß. Dauerkarteninhaber des FC Eintracht haben, wie bei allen Heimbegegnungen der U23, freien Eintritt.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch bei Facebook gibt es alle akuellen Informationen rund um die Bayernligamannschaft. Aktuelles aus der Bayernliga bietet der Bayerische Fußball Verband ebenfalls online unter www.bfv.dean. Spielberichte von ausgewählten Begegnungen der Bayernliga in Bild und Ton gibt es sonntags im Internet unter www.bfv.tvin der Sendung „Bayernliga Pur“.

Schreibe einen Kommentar