Klinikum Bayreuth lädt zum Tag der offenen Tür: Rund um die Geburt

Perinatalzentrum lädt zum Tag der offenen Tür ein

Buntes Angebot zum Informieren, Vergleichen und Mitmachen für Schwangere, werdende Eltern und Geschwister

Das Team des Perinatalzentrums der Klinikum Bayreuth GmbH lädt am Samstag, 24. Oktober, zwischen 11 und 16 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür in das Klinikum Bayreuth, Preuschwitzer Straße 101, ein. Eltern, werdende Eltern, Angehörige und Interessierte haben die Möglichkeit, sich über das vielfältige Leistungsangebot zu informieren, mit Ärzten, Schwestern, Hebammen und Therapeuten ins Gespräch zu kommen und sich zu den verschiedensten Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Säuglingspflege zu informieren.

Wie unterstützen Akupunktur, Homöopathie, Kinesio-Taping oder Atomatherapie bei der Geburt und der Vorbereitung darauf? Was passiert bei einer Periduralanästhesie? Wie sieht es in einem Kreißsaal aus? Die Schwangerschaft ist für werdende Eltern nicht nur die Zeit der Vorfreude, sondern auch der Vorbereitung – und verbunden mit vielen Fragen. Das Team des Perinatalzentrums hat daher für werdende Eltern, Schwangere und Angehörige im Rahmen eines Tags der offenen Tür ein vielfältiges, buntes und informatives Programm zusammengestellt.

Ärzte, Schwerstern, Hebammen und Therapeuten aus den Kliniken für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie der Klinik für Kinder und Jugendliche stellen sich gemeinsam vor, ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen von Kreißsaal und Wochenstation, bieten umfassende Informationen zu Themen rund um die Geburt, das Stillen, Säuglingspflege oder Physiotherapie bei Kindern und stehen zum Kennenlernen und für Fragen zur Verfügung.

Mitmachen und Testen

Bei verschiedenen Schnupperkursen – von Yoga für Schwangere bis hin zur Wochenbettgymnastik – können Besucher selbst aktiv werden und ihre Beweglichkeit und Fitness testen.

Im Rahmen einer Mini-Messe bietet der Tag der offenen Tür darüber hinaus allerhand Vergleichsmöglichkeiten und Informationen zu nützlichen und notwendigen Produkten: Namhafte Hersteller von Kindersitzen, Kinderwägen, Wickeltaschen und Tragetüchern, aber auch Babynahrung, Babymode und Babypflegeprodukten werden vor Ort ihre Produkte ausstellen.

Ansprechpartner der regionalen Beratungsstellen, wie der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, KoKi oder der Familienbildungsstätte, stehen den werdenden Eltern ebenfalls vor Ort zur Verfügung.

Foto fürs Familienalbum

Eine ganz besondere Erinnerung dürfen Schwangere auf Wunsch mit nach Hause nehmen: Eine Fotografin macht professionelle Bilder ihres Babybauches – ein Bild als Datei gibt’s kostenfrei.

Für die Dauer der Veranstaltung wird eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Die jungen Besucher erwartet ein buntes Programm mit Kinderschminken und Basteln. Auch einen „Geschwisterführerschein“ können werdende große Brüder und Schwerstern absolvieren.

Schreibe einen Kommentar