Schüler-Aktion im Obstparadies Bamberger Land

Foto: Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege

Foto: Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege

Äpfel soweit das Auge reicht!

Arbeiten im Paradies – wer träumt nicht davon? Zwei sechste Klassen der Heidelsteigschule Bamberg konnten an einem Aktionstag am 14. Oktober auf der Streuobstwiese den Realitäts-Check machen: Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Bamberg hatte die Schüler im Alter von 11 bis 12 Jahren eingeladen, beim Auflesen der Äpfel im „Obstparadies Bamberger Land“ zu helfen. Alljährlich wird die Ernte der großen Sortenerhaltungsanlage des Kreisverbands zu regionalem Apfelsaft verarbeitet.

Der Projekttag im Rahmen der „Fairtrade-Woche“ der Schule sollte, so Lehrerin Michaela Medem, das Bewusstsein der Schüler für den Wert ihrer täglichen Nahrung schärfen. Seit einem Jahr trägt die Heidelsteigschule als erste Schule in Bamberg das Siegel „Fairtrade School“. Was es mit dem fairen Handel auf sich hat, erfahren Schüler in Mitmach-Projekten und Themenblöcken im Unterricht. Neben dem Blick auf andere Kontinente spielt dabei auch die Betrachtung der Region Bamberg eine Rolle: Wer einmal erfahren hat, wieviel Arbeit in einer Flasche Apfelsaft steckt, bekommt eine Vorstellung davon, wie wichtig es ist, faire Preise für nachhaltig produzierte Lebensmittel zu bezahlen.

Die Obstwiese des Kreisverbands in Lauf bei Zapfendorf präsentierte sich am Aktionstag allerdings nicht auf den ersten Blick paradiesisch. Ungemütliches Wetter dämpfte zunächst den Arbeitseifer. Aber das änderte sich schnell, als die ersten rotbackigen Äpfel von den Sammeleimern in die großen Jutesäcke wanderten, die Kreisfachberater Uwe Hoff bereithielt. Beim Obst-Aufsammeln wird man warm und aus ersten Anfeuerungsrufen wie: „Wir haben schon 70 Eimer geschafft!“ entwickelte sich schließlich ein regelrechter Wettbewerb. Der Feuereifer der fleißigen Helfer führte zu einem sensationellen Endergebnis: 2,8 t Obst sammelten die Schüler an nur einem Tag. Das Lob der Klassenlehrerinnen Carmen Lingl-Benli und Michaela Medem fiel einhellig aus: „Ihr seid der Wahnsinn!“ Zur Stärkung gab es Pizza, frische Äpfel und, selbstverständlich, Bamberger Apfelsaft. Der Kreisverband bedankt sich herzlich bei den Schülern für ihre tatkräftige Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar