FCE Bambergschlägt VfL Frohnlach mit 3:1

Nach Pausenrückstand noch gewonnen

In der Fußball-Bayernliga Nord hat der FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittag (17. Oktober) nach zuletzt sechs Begegnungen ohne Sieg wieder gewonnen. Im heimischen Fuchsparkstadion gewann der FCE vor 215 Zuschauern gegen den VfL Frohnlach mit 3:1 (0:1).

In den ersten dreißig Minuten hatten die Bamberger drei sehr gute Möglichkeiten. Oliver Seybold (3. Minute) vergab aus sieben Metern und setzte den Ball ans Außennetz, Nico Haas scheiterte frei vor dem Torwart am Gästetorhüter (19.) und Oliver Seybold`s Schuss aus acht Metern konnte der VfL Schlussmann parieren. Die Frohnlacher machten es besser. Bamberg konnte am Fünfmeterraum nicht richtig klären, und mit ihrer ersten Möglichkeit brachte Rene Knie die Fußballer aus dem Coburger Landkreis mit 1:0 in Führung (43.), als er aus kurzer Distanz einschoss.

Nach der Pause drehte der FC Eintracht dann das Spiel. Allessane Kane erzielte das Ausgleichstor zum 1:1, als er neben dem linken Pfosten stehend einschoss (68.). Mit einem abgefälschtem Freistoß brachte Nicolas Görtler den FCE kurz vor Schluss mit 2:1 in Führung (88.). Nur zwei Minuten später erhöhte der zuvor eingewechselte Calvin Sengül, der aus dem U23 Aufgebot wieder in den Bayernligakader berufen wurde, auf 3:1 (90.) Besonders über dieses Tor freute sich FCE Cheftrainer Norbert Schlegel: „Calvin hat so viel Talent. Er kam in einer für uns schwierigen Situation ins Spiel und hat uns dann sehr geholfen. Ich freue mich für ihn und für sein Tor.“ Zum Spiel insgesamt sagte der Fußballlehrer: „Wir haben unsere Chancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt und dann das 0:1 gekriegt. Der Aufwand, den wir einbrachten, ist da dann nach hinten losgegangen. Frohnlach hat uns auch das Leben mit einer stabilen Defensive schwer gemacht. Und nach dem Rückstand ist dann das passiert, was immer kommt, du hast dann kein Selbstvertrauen. Damit war klar, dass es eine schwere zweite Halbzeit für uns werden wird.“ Die Qualität der Begegnung bewertete der Fußballlehrer als ein Spiel, „das die Tabellensituation wiederspiegelte.“ Im Ranking stehen beide Vereine im hinteren Bereich, der VfL Frohnach steht hinter dem FCE und belegt einen Relegationsplatz.

Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg mit zwei Auswärtsspielen in Serie. Am kommenden Samstag, den 24. Oktober, gastiert die Mannschaft von Cheftrainer Norbert Schlegel beim Würzburger FV. Anschließend, zum Auftakt der Rückrunde, ist der FCE am 31. Oktober beim SSV Jahn Regensburg II zu Gast. Das nächste Heimspiel wird am Samstag, den 7. November, ausgetragen. Zu Gast ist dann der TSV Aubstadt. Karten gibt es an den Vorverkaufsstellen in Bamberg (FT-Geschäftsstellen, Sport Hummel im neuen Sportpark Eintracht in der Pödeldorfer Straße 180b, bvd in der Langen Straße, Kartenkiosk in der brose ARENA an der Forchheimer Straße), in Coburg bei der HCS Verlagsservice GmbH (Steinweg 51), in Ebern im Reisebüro Ebern (Rittervon-Schmitt-Straße 8), beim H & E Ticketservice in Forchheim (Paradeplatz 6) sowie in Annetts Reisebüro im Holzwurm in Hirschaid (Luitpoldstraße 16). Sie können auch online unter www.fc-eintracht-2010.deoder www.etix.combestellt werden. Zudem haben am Spieltag auch die Tageskassen geöffnet.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch bei Facebook gibt es alle akuellen Informationen rund um die Bayernligamannschaft.

Aktuelles aus der Bayernliga bietet der Bayerische Fußball Verband ebenfalls online unter www.bfv.dean. Spielberichte von ausgewählten Begegnungen der Bayernliga in Bild und Ton gibt es sonntags im Internet unter www.bfv.tvin der Sendung „Bayernliga Pur“.

Schreibe einen Kommentar