Polizeipräsidium Oberfranken arbeitet an organisatorischen Änderungen zur Optimierung der Kriminalitätsbekämpfung an der Grenze zu Tschechien

OBERFRANKEN. Regelmäßig durchgeführte Analysen, statistische Überprüfungen und personelle, sowie wirtschaftliche Überlegungen veranlassen das Polizeipräsidium Oberfranken, die Organisation anzupassen und die Fahndungskomponente im grenznahen Raum wesentlich zu stärken.

Zusammen mit allen betroffenen Dienststellen, den Personalvertretungen sowie unter Einbindung der verantwortlichen Mandatsträger strebt das Polizeipräsidium Oberfranken Organisations- und Strukturanpassungen an, die aus rein fachlicher Sicht zu einer Verbesserung der Sicherheitslage in der Region führen werden.

„Unter Wahrung der schutzpolizeilichen Komponente ist eine Stärkung der Fahndung an der Grenze zu Tschechien zur Aufrechterhaltung der Öffentlichen Sicherheit und Ordnung in diesem Bereich unerlässlich!“, verdeutliche Polizeipräsident Reinhard Kunkel die Überlegungen des Polizeipräsidiums.

Einbindung der betroffenen Mitarbeiter in die Planungen

Im Rahmen einer Dienstversammlung in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel erläuterte der Behördenleiter heute allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der betroffenen Dienststellen den aktuellen Stand der Planungen.

„Bei der Umsetzung der Planungen steht jede einzelne Mitarbeiterin und jeder einzelne Mitarbeiter im Mittelpunkt, Sorgfalt geht bei der Planung der Maßnahmen vor Schnelligkeit!“, so Kunkel in seinen Ausführungen.

Schlagkräftige Fahndungseinheit an der Grenze zu Tschechien

Im Mittelpunkt der Planungen des Polizeipräsidiums Oberfranken steht die Bündelung der kleinteiligen Dienststellenstruktur im Bereich Hochfranken, hin zu einer leistungsfähigen Polizeiorganisation an der Grenze zu Tschechien. Die Optimierung basiert auf fachlichen Aspekten und soll auch die Bereiche Logistik und Kommunikationsabläufe umfassen.

Der Polizeipräsident betont weiter: „Wir stehen erst am Anfang unseres Planungs- und Umsetzungsprozesses. Eine polizeiinterne Projektgruppe wird unter Einbindung der tangierten Dienststellen sowie der Personalvertretungen diese Planungen und Umsetzungsschritte sorgfältig vorbereiten!“

Die Optimierungsmaßnahmen betreffen in erster Linie die Dienststellen im Landkreis Wunsiedel.

Schreibe einen Kommentar