Neue Sonderausstellung "Textile Bilder" von Elfriede Meyer im Töpfermuseum Thurnau

Kunst aus Draht, Papier und Stoff

Kunst aus Draht, Papier und Stoff

Kunst aus Draht, Papier und Stoff

Sechzehn Jahre ist es her, dass im Töpfermuseum Thurnau die filigranen Kunstwerke der Textildesignerin Elfriede Meyer gezeigt wurden. Nun wird der mittlerweile verstorbenen Künstlerin in einer erneuten Sonderausstellung vom 11. Oktober 2015 bis 6. Januar 2016 gedacht.

Ungewöhnliche Gestaltung, Verarbeitung verschiedenster Materialien wie Draht, Papier, Holz und Stoff, vielfältige Farbtöne und raffiniert angeordnete geometrische Formen, Blumen und Hölzchen sind das Markenzeichen der Arbeiten Meyers.

Von 1980 bis 1984 studierte sie Textildesign an der Fachhochschule Münchberg. Bis 1988 arbeitete sie in der Industrie als Designerin für gewebte Dekorations- und Möbelbezugsstoffe, bevor sie 1990 ihr eigenes Atelier für Textilgestaltung öffnete. Bis 1998 lebte sie in Thurnau und zog dann aus familiären Gründen in die Nähe von Hersbruck.

Der Großteil der in dieser Sonderausstellung zu sehenden Objekte stammt aus dem Besitz der in Bamberg lebenden Conny Waldhier.

Zur Vernissage am Sonntag, 11. Oktober, um 11 Uhr werden neben Freunden und Thurnauer Weggefährten auch viele Liebhaber der Textilkunst erwartet. Die Ausstellung ist bis 6. Januar zu den normalen Öffnungszeiten des Museums (samstags 13 bis 16 Uhr, sonntags und an Feiertagen außer Heiligabend und Silvester von 11 bis 16 Uhr) geöffnet.

Schreibe einen Kommentar