Mürsbach lud zum „Tag der Regionalvermarktung“

Tag der Regionalvermarktung (Quelle: Regionalkampagne)

Tag der Regionalvermarktung (Quelle: Regionalkampagne)

Ein gelungener Tag rund um die heimischen Erzeuger und ihre Produkte fand am vergangenen Kirchweihsonntag in Mürsbach statt. Während der Gasthof Goldener Adler zum Kirchweihessen und anschließenden Kaffee mit selbstgebackenen Kuchen einlud, fand im Innenhof des Anwesens ein Markt mit Anbietern der „Region Bamberg – weil‘s mich überzeugt“ statt. Im Rahmen dessen kam auch eine kleine Gruppe Radfahrer, geführt vom Vorsitzenden des ADFC, trotz Dauerregens nach Mürsbach.

Der „Tag der Regionalvermarktung“ stand ganz im Zeichen des Genusses regionaler Produkte. Die Wirtsfamilie Schneider, Gastgeber der Veranstaltung, servierte fränkische Spezialitäten aus regionaler Erzeugung. Am Stand der Regionalkampagne von Stadt und Landkreis Bamberg „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ konnten sich die Besucher über Produkte aus Stadt und Landkreis Bamberg und das „Bamberger Schlemmerkistla“ informieren. Seit über 10 Jahren vergibt die mittlerweile über 100 Mitglieder zählende Kampagne „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“ das Gütesiegel an regionale Hersteller. Auch an den Ständen der Mitglieder des Siegels gab es viel zu entdecken: Apfelsekt, Liköre, Brände und Sirup, regionales Gemüse, eine große Vielfalt an Kartoffeln, Brotchips, Krapfen und Kuchen sowie Ziegenfrischkäse, Würste, Dörrobst, regionaler Apfelsaft und viele weitere leckere regionale Produkte standen zum Verkauf.

Der stellvertretende Landrat Rüdiger Gerst wies in seiner Begrüßungsansprache darauf hin, dass es nicht immer selbstverständlich sei, all diese Produkte vor Ort kaufen zu können. Häufig gibt es schon seit längerer Zeit keinen örtlichen Metzger, Bäcker oder Direktvermarkter mehr. Die Regionalkampagne steuert dieser Entwicklung jedoch entgegen und stellt Produkte aus Stadt und Landkreis Bamberg in den Fokus der Vermarktung, getreu dem Motto „Region Bamberg – weil’s mich überzeugt!“

Schreibe einen Kommentar